Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Covid-19 in Kempten

Die Impfung ist „kein Freibrief, aber eine Hoffnung“

Die 81-jährige Beate Patzak wird von Rettungsassistent Christoph Reh im Impfzentrum Kempten gegen Covid-19 geimpft.

Die 81-jährige Beate Patzak wird von Rettungsassistent Christoph Reh im Impfzentrum Kempten gegen Covid-19 geimpft.

Bild: Martina Diemand

Die 81-jährige Beate Patzak wird von Rettungsassistent Christoph Reh im Impfzentrum Kempten gegen Covid-19 geimpft.

Bild: Martina Diemand

Zwei Seniorinnen lassen sich gegen das Corona-Virus immunisieren. Beide loben das Verfahren und den Ablauf in der Ari-Kaserne. Was sie sich jetzt erwarten.
15.01.2021 | Stand: 10:24 Uhr

Es ist die „Hoffnung, dass alles wieder so wird, wie es war“. Und es ist das Bewusstsein, sich und andere zu schützen, das Beate Patzak (81) und Erika Stempfel (81) angetrieben hat, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen. Die Seniorinnen gehören zur Gruppe jener, die laut Impfverordnung der Bundesregierung mit „höchster Priorität“ eingestuft sind – und haben dieser Tage einen Termin im Impfzentrum Kempten bekommen. „Super organisiert, sehr freundliche Behandlung, umfassende Aufklärung“, sind die Freundinnen voll des Lobes über das Impfverfahren – und schauen mit einem „guten Gefühl“ in die Zukunft.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat