Brand in Kempten

Wachs geschmolzen, Brand verursacht: Drei Menschen bei Feuer in Kempten verletzt

Die Lindauer Straße in Kempten war wegen eines Brandes gesperrt.

Die Lindauer Straße in Kempten war wegen eines Brandes gesperrt.

Bild: Matthias Becker

Die Lindauer Straße in Kempten war wegen eines Brandes gesperrt.

Bild: Matthias Becker

Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Kempten wurden drei Menschen leicht verletzt. Der Schaden beträgt über 100.000 Euro. Jetzt ist die Ursache bekannt.
15.04.2021 | Stand: 06:28 Uhr

Vermutlich weil er Wachs einschmelzen wollte, hat ein 52-jähriger Mann einen Brand in seinem Reihenhaus in Kempten verursacht. Das teilt die Polizei nach dem Feuer in der Lindauer Straße mit. Gegen 17 Uhr wurden Feuerwehr und Rettungskräfte über den Zimmerbrand informiert - sie rückten mit über 40 Einsatzkräften an und hatten das Feuer schnell unter Kontrolle, heißt es von der Polizei.

Drei Menschen bei Brand in Kempten verletzt

Durch den Brand wurden drei Menschen leicht verletzt. Der Bewohner des Hauses, sowie eine 80-Jährige Frau, die ebenfalls in dem Reihenhaus wohnt, sowie auch ein 52-jähriger Nachbar erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung. Der Schaden liegt bei über 100.000 Euro.

Die Lindauer Straße war im Zeitraum der Löscharbeiten komplett gesperrt. Die Polizei ermittelt weiter.

Lesen Sie auch: Chef der Kemptener Kripo über Brände im Allgäu.