Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Energiewende

Ehrenamtliches Nahwärme-Projekt sorgt für Diskussion in Weitnau

Ehrenamtliche wollen in Seltmans und Sibratshofen klimaschonende Nahwärme mit Hackschnitzeln erzeugen. Doch das Projekt stößt auf Kritik.

Ehrenamtliche wollen in Seltmans und Sibratshofen klimaschonende Nahwärme mit Hackschnitzeln erzeugen. Doch das Projekt stößt auf Kritik.

Bild: Marcus Merk

Ehrenamtliche wollen in Seltmans und Sibratshofen klimaschonende Nahwärme mit Hackschnitzeln erzeugen. Doch das Projekt stößt auf Kritik.

Bild: Marcus Merk

Ehrenamtliches Team stellt seine Idee für Sibratshofen und Seltmans im Gemeinderat Weitnau vor. Doch von dessen Mitgliedern und von Besuchern gibt es Kritik.
Ehrenamtliche wollen in Seltmans und Sibratshofen klimaschonende Nahwärme mit Hackschnitzeln erzeugen. Doch das Projekt stößt auf Kritik.
Von Frederick Mersi
01.02.2021 | Stand: 15:00 Uhr

Erneuerbare Energie für eine Wärmeversorgung aus Bürgerhand: Dieses Vorhaben löst im Markt Weitnau Unruhe unter Anwohnern aus, obwohl es in der Gemeinde bereits drei ähnliche erfolgreiche Modelle zur Energieversorgung gibt. Doch bei der Vorstellung des Projekts „Dorfwärme“ für die Ortsteile Sibratshofen und Seltmans in der Gemeinderatssitzung am Donnerstag schlug den Initiatoren deutliche Kritik entgegen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat