Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Dorfentwicklung

Ein Mehrgenerationenhaus für Weitnau

Vater und Sohn: Tristan und Hubert Frommknecht wollen in Weitnaus Ortskern ein Mehrgenerationenhaus schaffen. Ende 2021 soll es bezugsfertig sein.

Vater und Sohn: Tristan und Hubert Frommknecht wollen in Weitnaus Ortskern ein Mehrgenerationenhaus schaffen. Ende 2021 soll es bezugsfertig sein.

Bild: Matthias Becker

Vater und Sohn: Tristan und Hubert Frommknecht wollen in Weitnaus Ortskern ein Mehrgenerationenhaus schaffen. Ende 2021 soll es bezugsfertig sein.

Bild: Matthias Becker

Hubert und Tristan Frommknecht wollen ein Gebäude mit acht Wohnungen, Gewerbe- und Gastro-Flächen schaffen. Was den Handwerker und den Drucker antreibt.
08.01.2021 | Stand: 17:43 Uhr

Mitten im Weitnauer Ortskern entsteht derzeit ein Neubau mit acht Wohnungen, zwei Geschäften und einer Gastro-Einheit. Bauherren sind zwei Privatleute, Vater und Sohn, Hubert (55) und Tristan (25) Frommknecht. Ihre Idee: Ein Mehrgenerationenhaus in Passivhaus-Plus-Bauweise. Mit dem Projekt, sagt Hubert Frommknecht, soll „etwas zurückgegeben“ werden. In der Marktgemeinde kommt das gut an: „Wir müssen schauen, dass der Ortskern lebendig bleibt“, sagt Bürgermeister Florian Schmid und sichert volle Unterstützung zu.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat