Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Bundeswehr

Ein Offizier mit Leib und Seele: Richard Reinfuss gestorben

Oberstleutnant a.D. Richard Reinfuss (Mitte) ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Unser Archivfoto zeigt ihn mit anderen Soldaten bei der Rückgabe von Stadttafeln und Fahnen nach einem Afghanistan-Einsatz.

Oberstleutnant a.D. Richard Reinfuss (Mitte) ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Unser Archivfoto zeigt ihn mit anderen Soldaten bei der Rückgabe von Stadttafeln und Fahnen nach einem Afghanistan-Einsatz.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Oberstleutnant a.D. Richard Reinfuss (Mitte) ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Unser Archivfoto zeigt ihn mit anderen Soldaten bei der Rückgabe von Stadttafeln und Fahnen nach einem Afghanistan-Einsatz.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Der Artillerieoffizier kam 1980 ins Allgäu. Als er beim Kemptener Gebirgssanitätsregiment den Kommandeur vertrat, stand plötzlich ein prominenter Gast am Tor.
10.11.2020 | Stand: 17:00 Uhr

Mit Richard Reinfuss (76) ist jetzt ein Artillerieoffizier mit Leib und Seele verstorben. Jahrelang leistete der Oberstleutnant seine Wehrübungen beim Kemptener Gebirgssanitätsregiment 42 in der Ari-Kaserne ab. „Er war ein angenehmer und allseits geschätzter Offizier, umgänglich und hilfsbereit“, sagt Helmut Hitscherich vom Traditionsverband. Reinfuss habe stets ein offenes Ohr für seine Soldaten gehabt.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat