Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Diskussion ums Impfen

Eine Glaubensfrage? - Impfen polarisiert nicht erst seit Corona

Nicht erst seit Corona - Impfungen finden schon lange Befürworter und Gegner.

Nicht erst seit Corona - Impfungen finden schon lange Befürworter und Gegner.

Bild: Jens Büttner, dpa (Symbolbild)

Nicht erst seit Corona - Impfungen finden schon lange Befürworter und Gegner.

Bild: Jens Büttner, dpa (Symbolbild)

Ein Heilpraktiker aus Kempten fordert, Menschen auf Impfungen vorzubereiten. Ein Arzt kontert, dass ein Körper draußen auch nicht vorbereitet wird.
08.02.2021 | Stand: 17:17 Uhr

Impfen polarisiert die Menschen nicht erst seit Corona. Ob früher die Kinderlähmung oder in der jüngeren Vergangenheit die Masern – kontroverse Diskussionen zwischen Impfbefürwortern und -gegnern gibt es schon länger. Das lässt sich jedoch nicht stur auf Fronten etwa zwischen Schulmedizinern und Heilpraktikern reduzieren. Gerade Diskussionen um die Pandemie-Bekämpfung mit einer Corona-Impfung zeigen, wie Grenzen teils verschwimmen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat