Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kommentar

Eine Gruppe der Montagsspaziergänger steht der NPD zumindest nahe: Das ist gefährlich

AZ-Redakteurin Aimée Jajes findet: Die Initiative "Kempten gegen Rechts" warnt zurecht vor der aktuellen Entwicklung der montäglichen Lichter-Spaziergänge.

AZ-Redakteurin Aimée Jajes findet: Die Initiative "Kempten gegen Rechts" warnt zurecht vor der aktuellen Entwicklung der montäglichen Lichter-Spaziergänge.

Bild: Matthias Becker

AZ-Redakteurin Aimée Jajes findet: Die Initiative "Kempten gegen Rechts" warnt zurecht vor der aktuellen Entwicklung der montäglichen Lichter-Spaziergänge.

Bild: Matthias Becker

Wer mit anderen auf die Straße geht, muss sich bewusst sein, hinter welchem Banner er marschiert, sagt AZ-Redakteurin Aimée Jajes.
12.02.2021 | Stand: 21:23 Uhr

Wer zum Protestieren auf die Straße geht, muss sich bewusst sein, hinter welchem Banner er marschiert. Bislang verliefen die Montagsspaziergänge in Kempten geräuschlos und friedlich. Mittlerweile allerdings machen Teilnehmer Werbung für eine Gruppe, die einer extremistischen Partei offenkundig nahesteht. Wer das duldet, bekräftigt rechtes Gedankengut – ob er will oder nicht.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat