Tennis

Ex-Profi Marcel Zimmermann verstärkt den TSV Kottern

Marcel Zimmermann, hier bei einem Show-Training 2020 in Memmingen, spielt für den TSV Kottern.

Marcel Zimmermann, hier bei einem Show-Training 2020 in Memmingen, spielt für den TSV Kottern.

Bild: Siegfried Rebhan

Marcel Zimmermann, hier bei einem Show-Training 2020 in Memmingen, spielt für den TSV Kottern.

Bild: Siegfried Rebhan

Der 36-Jährige tritt für die Herren 30 des TSV Kottern in der Bayernliga an. So kam der Kontakt zum Ex-Profi zustande.
02.07.2021 | Stand: 18:10 Uhr

Die Tennis-Herren 30 des TSV Kottern bekommen prominenten Zuwachs. Wie der Sportliche Leiter Bernd Scholz unserer Zeitung mitteilte, wird Ex-Profi und Bundesliga-Spieler Marcel Zimmermann aus Kaufbeuren den TSV an mindestens zwei Spieltagen der Bayernliga verstärken.

Prominenter Tennis-Zuwachs beim TSV Kottern

Zimmermanns erster Einsatz ist am kommenden Samstag, 3. Juli, beim Heimspiel der Kotterner gegen den TC Gauting. Spielbeginn ist um 13 Uhr, Zimmermann wird in der zweiten Runde etwa gegen 15 Uhr ins Spielgeschehen eingreifen. Auch 14 Tage später, beim Heimspiel gegen den Bundesliga-Absteiger TG Dachau, soll Zimmermann den Schläger für Kottern schwingen.

Bis 2019 spielte Marcel Zimmermann für den Zweitligisten TC Großhesselohe

Zimmermann spielte bis 2019 für den Zweitligisten TC Großhesselohe und schaffte dort am Ende sogar den Aufstieg in die erste Liga. Seit zwei Jahren schlägt der 36-Jährige für den TC Bad Wörishofen auf, mit dem der TSV Kottern eine Spielgemeinschaft bei Herren 30 und Herren 50 bildet.

Zimmermann ist einer der ältesten Freunde des langjährigen Kotterner Tennisspielers Christoph Birner. Beide waren in der Jugend bayerische Spitze und haben bereits vor 20 Jahren zusammen höherklassig in Immenstadt gespielt. Auch Bernd Scholz pflegt seit langem ein freundschaftliches Verhältnis zu Zimmermann. „Marcel kennt unsere Vision, die besten Spieler aus dem Allgäu und dem angrenzenden Tirol zu einer Spitzenmannschaft zu formen.

Ex-Profi beim TSV Kottern: Finanzielle Aspekte spielen keine Rolle

Deshalb hat er sich für meine Idee begeistern lassen, bereits dieses Jahr für die Herren 30 aufzulaufen.“ Finanzielle Aspekte würden eine absolute Nebenrolle spielen – „auch weil Marcel mittlerweile eine renommierte Tennisschule in der Region betreibt“, so Scholz. Ein Aufstieg in die Regionalliga sei trotz des guten Saisonstarts mit zwei Siegen aus drei Spielen diesmal nicht realistisch. Die Konkurrenz sei einfach zu stark. „Aber wir wollen in den Heimspielen ein sportliches Highlight setzen und unseren Zuschauern Tennis auf höchstem Niveau anbieten“, sagt Scholz.

Lesen Sie auch
##alternative##
TSV Kottern

Der verlängerte Arm des Trainers - Co-Trainer Tobias Hänsle vor dem Saisonauftakt