Fußball

Weiter mit dem Spielertrainer-Duo: Niso-Boys setzen auf Felix Thum und Simon Frasch

Felix Thum (links) und Simon Frasch bilden auch kommende Saison das Spielertrainer-Gespann bei der SG Niedersonthofen/Martinszell.

Felix Thum (links) und Simon Frasch bilden auch kommende Saison das Spielertrainer-Gespann bei der SG Niedersonthofen/Martinszell.

Bild: Ralf Lienert, Dirk Klos

Felix Thum (links) und Simon Frasch bilden auch kommende Saison das Spielertrainer-Gespann bei der SG Niedersonthofen/Martinszell.

Bild: Ralf Lienert, Dirk Klos

Fußball-Kreisligist SG Niedersonthofen/Martinszell setzt weiter auf das Spielertrainer-Duo. Wie die Chancen auf den Bezirksliga-Aufstieg aussehen.
24.03.2022 | Stand: 11:57 Uhr

Auch künftig setzt Fußball-Kreisligist SG Niedersonthofen/Martinszell auf ein Spielertrainer-Duo. Felix Thum und Simon Frasch betreuen die SG auch in der Saison 2022/2023 – und zwar unabhängig davon, ob der Tabellenführer der Kreisliga Süd den Aufstieg in die Bezirksliga schafft.

Die ersten Gespräche dazu fanden bereits Ende vergangenen Jahres statt. „Warum sollte man was ändern, wenn es so gut läuft?“, meint Thum. Im Fall der SG läuft es sogar mehr als gut. Nach 14 Spielen stehen die „Niso-Boys“ ungeschlagen an der Tabellenspitze (36 Punkte) – und das als Aufsteiger. Knapp dahinter liegt der TSV Legau (35 Punkte). Für Thum spricht vor allem seine bisherige Bilanz als Spielertrainer. Seit seinem Amtsantritt zur Saison 2019/2021 verlor die SG nur eines von 33 Spielen (28 Siege, vier Remis). Dem souveränen Aufstieg in die Kreisliga könnte nun der Durchmarsch in die Bezirksliga folgen. „Aber der mögliche Aufstieg spielte für unsere Entscheidung keine Rolle. Wir machen uns keinen Druck, sondern gehen entspannt an. Wenn es nicht klappt – der Verein ist auch in der Kreisliga gut aufgehoben“, sagt Thum.

Sowohl für den 32-Jährigen als auch für seinen Co-Spielertrainer Simon Frasch ist wichtig, dass der zeitliche und sportliche Aufwand nicht zu groß wird. „Wir wollen beide selber noch kicken. Dafür ist die Kreisliga genau richtig, Bezirksliga wäre auch noch machbar“, sagt Thum. Seit Sommer ist Simon Frasch Teil der Niedersonthofner Erfolgsgeschichte. Wie Thum verfügt auch der 29-Jährige über Bayernliga-Erfahrung als Spieler, die beiden ergänzen sich im Training und in den Spielen gut.

Im ersten Spiel des Jahres trifft die SG am Sonntag auf den abstiegsgefährdeten TSV Betzigau. „Unsere Vorbereitung lief nicht völlig rund. Gerade die ersten beiden Spiele gegen Betzigau und Kottern II sind Gradmesser“, sagt Thum.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.