Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Wärmeversorgung am Krankenhaus Kempten

Seit 25 Jahren Fernwärme im Krankenhaus - die Entscheidung damals war eine "verwegene Idee"

Seit 1996 wird das Krankenhaus in Kempten mit Fernwärme vom Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten (ZAK) versorgt. Eigentlich war die Wärmeversorgung auf andere Art geplant gewesen.

Seit 1996 wird das Krankenhaus in Kempten mit Fernwärme vom Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten (ZAK) versorgt. Eigentlich war die Wärmeversorgung auf andere Art geplant gewesen.

Bild: Ralf Lienert (Archivbild)

Seit 1996 wird das Krankenhaus in Kempten mit Fernwärme vom Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten (ZAK) versorgt. Eigentlich war die Wärmeversorgung auf andere Art geplant gewesen.

Bild: Ralf Lienert (Archivbild)

Vor 25 Jahren wird das Klinikum als erster Kunde in der Innenstadt an das ZAK-Fernwärmenetz angeschlossen. Eine ungewöhnliche Entscheidung damals.
17.11.2021 | Stand: 07:30 Uhr

„Das war damals eine relativ verwegene Idee“, sagt Ingenieur Stefan Sendl, als er am Dienstag in den Kellerräumen des Klinikums Kempten, umgeben von Rohren, steht. Der Geschäftsführer des gleichnamigen Ingenieurbüros in Peißenberg (Landkreis Weilheim-Schongau) war vor 25 Jahren dabei, als die Verantwortlichen des Klinikums und des Zweckverbands für Abfallwirtschaft Kempten (ZAK) ein Problem angingen, das damals noch nicht in aller Munde war: den CO2-Ausstoß zu reduzieren.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar