Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Feiertage

Freiluft-Gottesdienste in Kempten und im Oberallgäu gut besucht

Familiengottesdienst auf dem St.-Mang-Platz: „Ohne Teamwork wäre das nicht möglich gewesen“, sagt Tamara Lauterbach.

Familiengottesdienst auf dem St.-Mang-Platz: „Ohne Teamwork wäre das nicht möglich gewesen“, sagt Tamara Lauterbach.

Bild: Martina Diemand

Familiengottesdienst auf dem St.-Mang-Platz: „Ohne Teamwork wäre das nicht möglich gewesen“, sagt Tamara Lauterbach.

Bild: Martina Diemand

Trotz Regen finden bis zu 150 Gläubige zusammen. Pfarrer spricht von "Gemeinschaftsgefühl". Zuhause-Gebliebene beteiligen sich am „Stille-Nacht-Flashmob“.
28.12.2020 | Stand: 05:30 Uhr

Es war eine Zitterpartie: Können die Gottesdienste an Weihnachten nun stattfinden oder nicht? Noch bis kurz vor den Feiertagen mussten die Pfarrgemeinden und Gläubigen in Kempten und im Oberallgäu mit Verschärfungen der Corona-Beschränkungen rechnen. Doch schlussendlich fanden die Menschen auf dem St.-Mang-Platz in Kempten oder auf dem Sportplatz in Dietmannsried zusammen – trotz anhaltenden Regens. Wer sich nicht vorab angemeldet hatte, konnte sich am „Zuhause-Flashmob“ beteiligen und an Heiligabend um 21 Uhr am Fenster „Stille Nacht“ singen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat