Feuerwehreinsatz

Gasleck in Kempten: Haus musste evakuiert werden

Aus der Gasleitung eines Hauses in Kempten trat Gas aus. Die Feuerwehr stellte bei ihrem Einsatz einen erhöhten Messwert fest.

Aus der Gasleitung eines Hauses in Kempten trat Gas aus. Die Feuerwehr stellte bei ihrem Einsatz einen erhöhten Messwert fest.

Bild: Julian Stratenschulte, dpa (Symbolbild)

Aus der Gasleitung eines Hauses in Kempten trat Gas aus. Die Feuerwehr stellte bei ihrem Einsatz einen erhöhten Messwert fest.

Bild: Julian Stratenschulte, dpa (Symbolbild)

Die Bewohner rochen Gas in ihrem Haus in Kempten. Als die Feuerwehr die Leitung überprüfte, bemerkte sie ein Leck.
12.02.2021 | Stand: 13:19 Uhr

In einem Kemptener Einfamilienhaus ist Gas aus einem Leck in der Leitung ausgetreten. Laut Polizei meldeten sich die Bewohner am Donnerstagabend, weil es in dem Haus im Schumacherring nach Gas roch.

Der Feuerwehreinsatz zeigt: Ein Leck in der Gasleitung

Die Feuerwehr traf wenig später ein, um die Gasleitung zu prüfen. Die Einsatzkräfte stellten dabei einen erhöhten Messwert, sowie ein Leck fest. Daraufhin stellten sie die Gasleitung und die dazugehörige Heizung ab.

Die Bewohner verbrachten die Nacht außer Haus

Das Haus wurde gegen 22 Uhr evakuiert und verbrachten die Nacht bei Freunden. Niemand wurde verletzt.

Lesen Sie auch: Brand in Buxheim bei Memmingen: Ersthelfer retten Mann aus Haus

Lesen Sie auch
Gasexplosion in Memmingen beim Bayerischen Roten Kreuz: Mehrere Menschen wurden dabei am 5.Februar verletzt.
Explosion in Memmingen

Gasexplosion bei BRK Memmingen: Retter arbeiten wieder vor Ort