Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kempten/Oberallgäu

Gefäßkrankheiten: Die unterschätzte Gefahr - ein Allgäuer Experte klärt auf

Schmerzen in den Waden sind ein Alarmsignal. Sie können auf eine Thrombose, aber auch auf Durchblutungsstörungen in den Beinen hindeuten.

Schmerzen in den Waden sind ein Alarmsignal. Sie können auf eine Thrombose, aber auch auf Durchblutungsstörungen in den Beinen hindeuten.

Bild: Deutsche Gesellschaft für Angiologie

Schmerzen in den Waden sind ein Alarmsignal. Sie können auf eine Thrombose, aber auch auf Durchblutungsstörungen in den Beinen hindeuten.

Bild: Deutsche Gesellschaft für Angiologie

Gefäße transportieren weit mehr als nur Blut. Wenn sie krank werden, birgt das hohe Risiken. Prof. Dr. Wulf Ito vom Klinikverbund Allgäu klärt über die Folgen auf.
11.09.2020 | Stand: 07:44 Uhr

Noch bis Samstag ist die Kemptener Big Box Treffpunkt für Ärzte aus ganz Deutschland. Dort finden die Jahrestagung und der Interventionskongress der Deutschen Gesellschaft für Angiologie (Gefäßmedizin) statt – mit 500 Gästen. Leiter ist der Chefarzt des Herz- und Gefäßzentrums im Klinikverbund Kempten-Oberallgäu, Prof. Dr. Wulf Ito. Er erklärt die Rolle der Gefäße im Körper und warum es wichtig ist, Warnsignale zu beachten.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat