Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Engagement in der Corona-Pandemie

Gesucht in Kempten: Leih-Oma für Krisenzeiten

Zwei Stunden Entlastung pro Woche können in einer Familie viel verändern. Dafür reicht es manchmal, mit dem Nachwuchs in Ruhe zu spielen.

Zwei Stunden Entlastung pro Woche können in einer Familie viel verändern. Dafür reicht es manchmal, mit dem Nachwuchs in Ruhe zu spielen.

Bild: Bastian Hörmann (Archiv)

Zwei Stunden Entlastung pro Woche können in einer Familie viel verändern. Dafür reicht es manchmal, mit dem Nachwuchs in Ruhe zu spielen.

Bild: Bastian Hörmann (Archiv)

Seit zehn Jahren unterstützen ehrenamtliche "Familienpaten" in Kempten Familien. Weitere sind dringend gesucht - auch wegen Corona.
27.01.2021 | Stand: 05:30 Uhr

So schön das Leben als Familie auch sein kann: Es bietet eine Vielzahl an potenziellen Stressauslösern. Das gilt erst recht, wenn zusätzliche Herausforderungen auftauchen – seien es eine Trennung, Probleme in der Schule oder fehlende Unterstützung etwa durch Großeltern. Diesen Familien Luft zu verschaffen – das ist seit zehn Jahren das Ziel der ehrenamtlichen „Familienpaten“. Jedoch: In Kempten gibt es viel mehr Anfragen als Helfer. Die Corona-Krise hat die Situation weiter verschärft.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat