Busfahrermangel im ÖPNV

Gute Nachricht aus Kempten: Krankheitswelle der Busfahrer ebbt ab

Beim Fahrermangel der Kemptener Verkehrsbetriebe zeichnet sich etwas Entspannung ab. Dienstag soll eine gestrichene Linie zumindest zeitweise wieder rollen.

Beim Fahrermangel der Kemptener Verkehrsbetriebe zeichnet sich etwas Entspannung ab. Dienstag soll eine gestrichene Linie zumindest zeitweise wieder rollen.

Bild: Matthias Becker (Symbolbild)

Beim Fahrermangel der Kemptener Verkehrsbetriebe zeichnet sich etwas Entspannung ab. Dienstag soll eine gestrichene Linie zumindest zeitweise wieder rollen.

Bild: Matthias Becker (Symbolbild)

Verkehrsbetriebe wollen den ausgedünnten Fahrplan ab Dienstag schrittweise wieder verbessern. Los geht es im Thingers, dann soll die Krankenhaus-Linie 8 folgen.
08.09.2022 | Stand: 11:30 Uhr

Gute Nachricht für Busreisende in Kempten: Der akute Fahrermangel, der in den vergangenen Wochen bei mehreren Firmen zu personellen Engpässen und Einschränkungen im Linienverkehr führte, entspannt sich zumindest bei den Kemptener Verkehrsbetrieben (KVB) langsam. Laut KVB-Betriebsleiter Thomas Kappler ebbt die Krankheitswelle unter den Busfahrern ab. Schon ab Dienstag, 13. September, gibt es die erste spürbare Verbesserung im Fahrplan. (>>>Lesen Sie hier: Jetzt fallen auch im Kemptener Umland Busverbindungen weg)

Kemptener Verkehrsbetriebe wollen gerade während der Schülerverkehrszeiten etwas Entlastung schaffen

Die seit 29. August gestrichene Linie 8 (Thingers – Mariaberger Straße – Rottachstraße – ZUM – Hauptbahnhof) kann ab dem ersten Schultag, also Dienstag, in Teilen wieder rollen. Konkret gilt das dort für alle Fahrten vom Morgen bis gegen 13 Uhr mittags. Ziel sei, sagt Kappler, gerade während der Schülerverkehrszeiten etwas Entlastung zu schaffen. (>>>Die Vorgeschichte finden Sie hier: Busfahrermangel: Verkehrsbetriebe streichen Stadtbusse in Kempten: „Jeder vierte Fahrer fehlt“)

Die erste Verbindung über die ZUM nach Thingers startet demnach um 5.42 Uhr am Hauptbahnhof, die vorläufig letzte um 12.45 Uhr. In der anderen Fahrtrichtung (vom Schwalbenweg Nord zum Hauptbahnhof) rollt ab Dienstag der erste Bus um 5.19 Uhr, der letzte um 12.26 Uhr.

Betriebsleiter: "Wir streben eine weitere Rückkehr zur Normalität an, sofern sich die Fahrpersonaldecke weiter entspannt"

Betriebsleiter Thomas Kappler ist zudem optimistisch, dass es übernächste Woche in Kempten noch mehr Verbesserungen gibt. „Wir streben eine weitere Rückkehr zur Normalität an, sofern sich die Fahrpersonaldecke weiter entspannt.“ Ziel sei etwa, dass dann auch die derzeit ausgedünnte Krankenhaus-Linie 7 wieder öfters fährt.

Mehr zu den Fahrplänen steht bei den Neuigkeiten der Nahverkehrsgesellschaft Mona.