Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Gerichtsprozess

Heimliche Aufnahmen: 31-Jähriger filmt Frau in Umkleidekabine in Kempten

Ein Mann musste sich vor Gericht verantworten, weil er Aufnahmen in einer Umkleide gemacht hat.

Ein Mann musste sich vor Gericht verantworten, weil er Aufnahmen in einer Umkleide gemacht hat.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Ein Mann musste sich vor Gericht verantworten, weil er Aufnahmen in einer Umkleide gemacht hat.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Die Staatsanwältin spricht von einem „massivem Eingriff“ in den höchstpersönlichen Lebensbereich. Der Mann gesteht die Tat. Und das Urteil?
18.09.2020 | Stand: 05:30 Uhr

Ein 31-jähriger Oberallgäuer soll in einer Umkleidekabine im Cambomare mit seinem Handy heimlich Filmaufnahmen von einer Frau gemacht haben. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann vor, den höchstpersönlichen Lebensbereich verletzt zu haben. Das Amtsgericht Kempten hat den Angeklagten nun schuldig gesprochen und zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten verurteilt.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat