Tierisch

Australian-Shepherd büxt Herrchen aus und spaziert über die A7 bei Oy-Mittelberg

Am Montagvormittag ist ein Anruf bei der Polizei eingegangen, dass ein Hund auf der A7 im Bereich der Anschlussstelle Oy-Mittelberg läuft.

Am Montagvormittag ist ein Anruf bei der Polizei eingegangen, dass ein Hund auf der A7 im Bereich der Anschlussstelle Oy-Mittelberg läuft.

Bild: Daniel Naupold, dpa (Symbolbild)

Am Montagvormittag ist ein Anruf bei der Polizei eingegangen, dass ein Hund auf der A7 im Bereich der Anschlussstelle Oy-Mittelberg läuft.

Bild: Daniel Naupold, dpa (Symbolbild)

Mitarbeiter der Autobahnmeisterei sowie die Polizei konnten den Hund nicht fangen. Er flüchtete in den angrenzenden Gewerbepark. Dort war auch der Hundehalter.
08.06.2021 | Stand: 13:41 Uhr

Am Montagvormittag ist ein Anruf bei der Polizei eingegangen, dass ein Hund auf der A7 im Bereich der Anschlussstelle Oy-Mittelberg läuft. Mitarbeiter der daraufhin ebenfalls alarmierten Autobahnmeisterei konnten den Hund zwar nicht fangen, ihn aber von der Autobahn vertreiben.

Eine Polizeistreife sah den Hund kurz darauf im angrenzenden Gewerbepark, konnte ihn aber auch nicht einfangen. Dafür traf die Streife den Hundehalter an, dem sein sieben Jahre alter Australian-Shepherd ausgebüxt war. Sollte ein Verkehrsteilnehmer durch den Hund gefährdet worden sein, bittet die Polizei, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter 0831/9909-2050 zu melden.

Lesen Sie auch: Hund verursacht in Marktoberdorf folgenschweren Unfall