Schon wieder eine Hundeattacke

Hund beißt Jogger bei Reicholzried

Zwei Hunde haben einen Jogger in Reicholzried angegriffen, wobei der 23-Jährige am Unterarm verletzt wurde.

Zwei Hunde haben einen Jogger in Reicholzried angegriffen, wobei der 23-Jährige am Unterarm verletzt wurde.

Bild: Fabian Sommer, dpa (Symbolbild)

Zwei Hunde haben einen Jogger in Reicholzried angegriffen, wobei der 23-Jährige am Unterarm verletzt wurde.

Bild: Fabian Sommer, dpa (Symbolbild)

In Reicholzried (Oberallgäu) haben zwei Hunde einen 23-jährigen Jogger angefallen. Ein Tier biss den Mann in den Unterarm. Der Hundehalter griff nicht ein.
23.09.2020 | Stand: 14:17 Uhr

Ein Hund hat am Montagabend einen 23-jährigen Jogger in Reicholzried (Oberallgäu) attackiert worden. Der Mann joggte nach Angaben der Polizei gegen 18 Uhr die Fellenbergstraße entlang, als er von zwei dunklen Hunden angesprungen wurde. Eines der Tiere biss ihn in den linken Unterarm.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war der Hundehalter ebenfalls vor Ort, griff aber nicht ein. Der Mann soll

  • etwa 50 Jahre alt sein
  • etwa 1,75 Meter groß sein
  • eine Brille tragen
  • einen Vollbart haben.

Die Polizei Kempten hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter 0831/99092140.

Zahlreiche Hundeangriffe im Allgäu

Mitte September außerdem wurde eine Pilzsammlerin bei Rieden (Ostallgäu) von einem Hund angefallen und gebissen sowie ein 63-jähriger Spaziergänger in Neugablonz von einem fremden Hund attackiert. Außerdem gab es in den vergangenen Monaten zahlreiche weitere Hundeangriffe im Allgäu und der Umgebung.

Anfang September verletzte ein Hund eine Frau in Kaufbeuren schwer im Gesicht. Auch eine Ordensschwester war bei einer Radtour bei Fischen (Oberallgäu) von einem Hund ins Bein gebissen worden.

In Augsburg wurde ein Polizist gebissen, nachdem er einen Hund aus einem Kanal gerettet hatte. Außerdem wurde Mitte Juli ein Vierjähriger von einem Hund im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen attackiert und ein Fußgänger in Memmingen gebissen.

In Bad Wurzach waren Ende Juni zwei Kinder von einer Rottweiler-Hündin schwer verletzt worden und auch in Wertach am Igelsbach ist ein fünfjähriges Kind Ende Mai von einem Hund ins Gesicht gebissen worden.

Mitte Mai hatte es zudem zwei Hundeattacken auf Jogger in Burgberg gegeben und in Buxheim ist eine Schwimmerin von einem Hund attackiert worden. Zudem wurden Spaziergängerinnen im Ober- und Unterallgäu durch Hundebisse Mitte Mai verletzt.