Hund stirbt nach Unfall

Autofahrer tötet Hund bei Unfall in Kempten und flüchtet

Ein Hund ist in Kempten nach einem Unfall gestorben.

Ein Hund ist in Kempten nach einem Unfall gestorben.

Bild: Benjamin Nolte, Symbolfoto, dpa (Symbolfoto)

Ein Hund ist in Kempten nach einem Unfall gestorben.

Bild: Benjamin Nolte, Symbolfoto, dpa (Symbolfoto)

Ein Hund läuft in Kempten auf die Straße und wird von einem Auto erfasst. Er stirbt an Ort und Stelle. Die Polizei ermittelt nun gegen den Autofahrer.
Ein Hund ist in Kempten nach einem Unfall gestorben.
Von Allgäuer Zeitung
17.01.2021 | Stand: 14:37 Uhr

Diese Nachricht dürfte nicht nur bei allen Hundefreunden Kopfschütteln auslösen. Ein Mädchen in Kempten ist fassungslos, über die Unverfrorenheit eines Autofahrers. Er überfuhr ihren Hund - und machte sich dann aus dem Staub.

Der Reihe nach:

Ein Autofahrer hat am Freitagnachmittag einen Hund in Kempten angefahren, wodurch das Tier starb. Laut Polizei wollte ein Mädchen mit dem Hund Gassi gehen. Der Vierbeiner rannte durch die offene Haustür auf die Straße. Dort erfasste ihn ein Auto. Der Hund starb noch am Ort des Geschehens.

Der Autofahrer erfasst den Hund in Kempten - und fährt schließlich einfach weiter

Der Autofahrer hielt kurz an, fuhr dann aber weiter, ohne mit dem Mädchen gesprochen zu haben, teilt die Polizei mit.

Allerdings ist das Autokennzeichen bekannt und die Verkehrspolizei Kempten ermittelt. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.

Lesen Sie auch
Ein Golden Retriever hat am Sonntag eine Frau im Buxheimer Weiher angegriffen und verletzt (Symbolbild).
Fünf Attacken in zwei Wochen

Schon wieder ein Hunde-Angriff im Allgäu: Tier verletzt Schwimmerin in Buxheimer Weiher

Hunde (oder ihre Besitzer) tauchten zuletzt mehrmals in den Schlagzeilen im Allgäu auf.

(Lesen Sie auch: Corona-Lockdown in Bayern: Auch Hundefriseure geschlossen)