Tödlicher Angriff in Kempten

Hund tötet Schwan in Kempten

Am Sonntagvormittag ist in Kempten ein Schwan von einem Husky angegriffen worden.

Am Sonntagvormittag ist in Kempten ein Schwan von einem Husky angegriffen worden.

Bild: Valerie Nußbaum, dpa (Symbolbild)

Am Sonntagvormittag ist in Kempten ein Schwan von einem Husky angegriffen worden.

Bild: Valerie Nußbaum, dpa (Symbolbild)

Der Husky einer 30-jährigen Radfahrerin reißt sich im Engelhaldepark in Kempten von der Leine los, als er zwei Schwäne auf der Wiese sieht. Ein Schwan stirbt.
19.07.2021 | Stand: 21:05 Uhr

Am Sonntagvormittag ist in Kempten ein Schwan von einem Husky angegriffen worden. Eine 30-jährige Radfahrerin war mit ihrem an der Leine geführten Hund laut Polizei gegen 9.15 Uhr im Engelhaldepark in Kempten unterwegs. Als der Hund zwei Schwäne erblickte, die sich auf einer Wiese aufhielten, riss sich der Husky von der Leine und griff einen der Schwäne an.

Hund greift Schwan in Kempten an - Der Vogel überlebt die Attacke nicht

Hierbei wurde der Schwan so schwer verletzt, dass er von seinem Leiden erlöst werden musste. Die Polizei Kempten hat die Ermittlungen im vorliegenden Fall aufgenommen und bittet Zeugen um Hinweise unter 0831/9909-2140.

Mehr Nachrichten aus Kempten lesen Sie hier.