Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Baumschutzverordnung

Kempten schützt jetzt die Bäume in der Stadt vor der Kettensäge

Über den Dächern von Kempten:

In Kempten gibt es viele Bäume - die meisten großen Exemplare sind nun dauerhaft vor Fällungen geschützt.

Bild: Matthias Becker (Archivbild)

In Kempten gibt es viele Bäume - die meisten großen Exemplare sind nun dauerhaft vor Fällungen geschützt.

Bild: Matthias Becker (Archivbild)

Stadtrat Kempten beschließt endgültig Baumschutzverordnung nach kontroverser Diskussion. Warum in der CSU der Vorwurf der Scheinheiligkeit laut wird.
20.11.2021 | Stand: 05:30 Uhr

Jetzt ist es entschieden: Kempten schützt die Bäume im gesamten bebauten Stadtgebiet vor Angriffen mit der Motorsäge. Die endgültige Verordnung beschloss der Stadtrat mit 24:15 Stimmen. Zuvor hatte es im Gremium mächtig geknirscht. Gipfel der kontroversen Diskussion: CSU-Stadtrat Erwin Hagenmaier warf Alexander Hold (FW-ÜP) Scheinheiligkeit vor, als dieser das Schicksal einer uralten, und dann vor etwa acht Jahren gefällten Ulme schilderte.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar