Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Ukraine-Flüchtlinge

Kempten stellt Hilfe und Unterkunft für über 600 Menschen aus der Ukraine

Die Unterkunft in der Mariabergerstraße bietet Platz für 100 Flüchtlinge. In Zusammenarbeit von Lebenshilfe, Stadt, BSG und Sozialbau wurde das Abbruchhaus noch einmal ertüchtigt.

Die Unterkunft in der Mariabergerstraße bietet Platz für 100 Flüchtlinge. In Zusammenarbeit von Lebenshilfe, Stadt, BSG und Sozialbau wurde das Abbruchhaus noch einmal ertüchtigt.

Bild: Matthias Becker

Die Unterkunft in der Mariabergerstraße bietet Platz für 100 Flüchtlinge. In Zusammenarbeit von Lebenshilfe, Stadt, BSG und Sozialbau wurde das Abbruchhaus noch einmal ertüchtigt.

Bild: Matthias Becker

Kempten hat neben Corona nun einen weiteren Kraftakt zu bewältigen. Unterstützung für Kriegsflüchtlinge kommt von vielen Seiten. Und sie wird länger gebraucht.
04.04.2022 | Stand: 05:30 Uhr

„Robust, tragfähig, entschlossen“ – so erlebt Grünen-Stadträtin Barbara Haggenmüller die Verwaltung, wenn es um die Versorgung von Flüchtlingen aus der Ukraine geht. Nach zwei Jahren unter Corona-Belastungen sei dies nicht selbstverständlich und mache stolz. Anhaltendes Klopfen auf die Tische aus allen Gruppierungen unterstrich dieses Lob während der jüngsten Stadtratssitzung. Über 600 Menschen sind mittlerweile in der Stadt angekommen. Und es stehen noch Herausforderungen bevor.