Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Gottesdienste

Kemptener Kirchen gehen gut gerüstet in die Weihnachtszeit

Auf dem St.-Mang-Platz werden an Heiligabend vier Freiluft-Gottesdienste stattfinden. Dabei sind zwischen 300 und 600 Gläubige zugelassen.

Auf dem St.-Mang-Platz werden an Heiligabend vier Freiluft-Gottesdienste stattfinden. Dabei sind zwischen 300 und 600 Gläubige zugelassen.

Bild: Ralf Lienert

Auf dem St.-Mang-Platz werden an Heiligabend vier Freiluft-Gottesdienste stattfinden. Dabei sind zwischen 300 und 600 Gläubige zugelassen.

Bild: Ralf Lienert

Auf dem St.-Mang-Platz dürfen an Heiligabend in vier Etappen bis zu 1700 Gläubige feiern. Wer dabei sein will, muss vorab Plätze reservieren.
23.12.2020 | Stand: 15:00 Uhr

Es war ein mühsames Hin und Her mit immer neuen Vorgaben der Politik. Jetzt aber steht fest, wo, wann und wie die Kirchen in Kempten und Umgebung an Weihnachten ihre Gottesdienste feiern können. Der größte Andrang an Gläubigen wird an Heiligabend auf dem St.-Mang-Platz erwartet. Dort lädt die evangelische Gemeinde zwischen 14.30 und 18 Uhr zu zwei Familiengottesdiensten und zwei Christvespern. Dekan Jörg Dittmar und Pfarrer Hartmut Lauterbach erwarten insgesamt bis zu 1700 Gläubige. „Wir haben bereits zahlreiche Reservierungen“, freut sich Dittmar. Für die Weihnachts-Gottesdienste aller Konfessionen gilt: Wer dabei sein will, muss vorab Plätze reservieren.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat