Faschingseröffnung in Kempten

Kemptener Narren von "Rottach 97" feiern Faschingsstart unter 2G-Richtlinien

Im Gasthaus „Alte Schmiede“ feiert die Faschingsgilde „Rottach 97“ den Start in die närrische Zeit mit der 2G-Regel. Die Tänzerinnen der Kindergarde freuen sich über ihren Auftritt und hoffen auf viele mehr im nächsten Jahr.

Im Gasthaus „Alte Schmiede“ feiert die Faschingsgilde „Rottach 97“ den Start in die närrische Zeit mit der 2G-Regel. Die Tänzerinnen der Kindergarde freuen sich über ihren Auftritt und hoffen auf viele mehr im nächsten Jahr.

Bild: Ralf Lienert

Im Gasthaus „Alte Schmiede“ feiert die Faschingsgilde „Rottach 97“ den Start in die närrische Zeit mit der 2G-Regel. Die Tänzerinnen der Kindergarde freuen sich über ihren Auftritt und hoffen auf viele mehr im nächsten Jahr.

Bild: Ralf Lienert

Die Faschingsgilde "Rottach 97" eröffnet die Saison mit Tänzen und Prinzenpaar. Bälle und Partys sind geplant, doch einen großen Umzug gibt es in Kempten nicht.
12.11.2021 | Stand: 11:12 Uhr

Die Faschingsgilde „Rottach 97“ feiert am Donnerstagabend unter 2G-Richtlinien die Saisoneröffnung im Gasthaus „Alte Schmiede“. Für die Kindergarde, die auf der Bühne steht, der erste Auftritt seit Langem. Und wohl auch vorerst der Letzte – denn das Training muss nun wieder pausieren. Heiko Floren, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit, sagt: „Wie sollen unsere Mädels mit eineinhalb Metern Abstand ihre Hebefiguren trainieren?“ Elf Mädchen und Frauen sind insgesamt in den Garden der Faschingsgilde „Rottach 97“ aktiv.

Kinderfasching und Bälle sind für den Fasching in Kempten geplant

Die Planungen für Partys und Faschingsbälle gehen trotz allem weiter. Floren: „Wir haben auf jeden Fall Hoffnung.“ So soll es im Februar einen Narrenball und einen Kinderfasching im Kemptener Kolpingsaal geben. Auch ein Prinzenpaar steht für die Saison bereit: Prinzessin Jessica Thiergen I. und Prinz Jakob Epp I. führen den Hofstaat an.

Das Prinzenpaar von "Rottach 97": Jessica Thiergen I. und Jakob Epp I.
Das Prinzenpaar von "Rottach 97": Jessica Thiergen I. und Jakob Epp I.
Bild: Ralf Lienert

Gerne hätte die Faschingsgilde auch den traditionellen Umzug in Kempten für das kommende Jahr geplant. Doch wegen der hohen Auflagen und der Planungsunsicherheit in Corona-Zeiten wird es diesen 2022 nicht geben. Floren: „Aber auch unabhängig von der Pandemie werden die Anforderungen für Veranstalter immer höher.“ Trotzdem wollen die Närrinnen und Narren von „Rottach 97“ für Faschingsstimmung in Kempten sorgen. Floren: „Der Fasching ist für die Menschen da. Auch sie wollen wieder feiern.“

Lesen Sie auch: Fasching in Kempten: Bälle ja, Umzug nein - das sind die Gründe