Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Neuer Kindergarten in Kempten

Kemptens erster autofreier Kindergarten eröffnet in der Chapuis-Villa

Die Zwillinge Gürsoy und Kuzey waren sofort begeistert vom neuen Kindergarten in der Chapuis-Villa. Die kamen mit ihrer Mama Sevda Bekmazn. Gleich darauf brachten Valbone und Gzim Salihu ihre Tochter Erina (rechts im Bild) vorbei.

Die Zwillinge Gürsoy und Kuzey waren sofort begeistert vom neuen Kindergarten in der Chapuis-Villa. Die kamen mit ihrer Mama Sevda Bekmazn. Gleich darauf brachten Valbone und Gzim Salihu ihre Tochter Erina (rechts im Bild) vorbei.

Bild: Ralf Lienert

Die Zwillinge Gürsoy und Kuzey waren sofort begeistert vom neuen Kindergarten in der Chapuis-Villa. Die kamen mit ihrer Mama Sevda Bekmazn. Gleich darauf brachten Valbone und Gzim Salihu ihre Tochter Erina (rechts im Bild) vorbei.

Bild: Ralf Lienert

Der erste autofreie Kindergarten Kemptens startet in der denkmalgeschützten Chapuis-Villa an der Füssener Straße. Doch was heißt eigentlich "autofrei"?
08.12.2020 | Stand: 06:03 Uhr

Was hätte wohl Wilhelm Chapuis zu dem Trubel gesagt, der am Montagnachmittag in der alt ehrwürdigen Chapuis-Villa herrschte? Da flitzten Kinder durch die stuckgeschmückten Zimmer und bauten auf dem Echtholzparkett einen Bauernhof mit vielen Tieren auf. Es war der ersten Tag im neuesten Kemptener Kindergarten, der auch gleichzeitig die ersten „autofreie“ Einrichtung ihrer Art in der Stadt ist. Das heißt, Kinder und Eltern dürfen nur zu Fuß kommen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat