Polizei sucht Zeugen

Kind nach Beinahe-Unfall in Kempten verletzt - Autofahrer hilft nicht und fährt weiter

Das achtjährige Mädchen wurde bei dem Fast-Unfall verletzt. Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Das achtjährige Mädchen wurde bei dem Fast-Unfall verletzt. Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Bild: Patrick Seeger, dpa (Symbolbild)

Das achtjährige Mädchen wurde bei dem Fast-Unfall verletzt. Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Bild: Patrick Seeger, dpa (Symbolbild)

Bei einem Fast-Unfall verletzte sich in Kempten ein kleines Mädchen. Ein Autofahrer fuhr offenbar weiter, ohne zu helfen.
##alternative##
dpa
03.06.2021 | Stand: 11:26 Uhr

Am Mittwoch kam es laut Polizei nahe des Anwesens "Auf dem Bühl 10" zu einem Beinahe-Zusammenstoß zwischen einem achtjährigen Mädchen und einem Auto. Offenbar ohne auf den Verkehr zu achten, rannte das Kind gegen 15 Uhr auf die Straße.

Unfall in Kempten: Autofahrer hält an - hilft aber nicht

Ein Autofahrer konnte noch bremsen und einen Unfall vermeiden. Das Mädchen erschrak jedoch und stürzte, wobei es sich am Fuß verletzte, berichtet die Polizei. Der Autofahrer stieg zwar zunächst aus und sprach kurz mit dem Kind, fuhr aber mit den Worten, er habe "wichtige Termine" weiter - ohne dem Mädchen zu helfen. Das berichtet die Polizei.

Und die sucht nun unter der Telefonnummer 9909-2050 nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Das Auto soll orange-bräunlich lackiert und mit einem Mann und einer Frau besetzt gewesen sein.

Das Kind musste ins Krankenhaus gebracht werden. Lesen Sie auch: 18-Jähriger auf Seitenstreifen von Lkw erfasst und getötet