Sommerferien-Programm

Kinder programmieren mit Experten im Kempodium in Kempten

Spiele programmieren und vieles mehr: Das bietet die Haba Digitalwerkstatt im Kempodium.

Spiele programmieren und vieles mehr: Das bietet die Haba Digitalwerkstatt im Kempodium.

Bild: Ulrich Wagner (Symbolbild)

Spiele programmieren und vieles mehr: Das bietet die Haba Digitalwerkstatt im Kempodium.

Bild: Ulrich Wagner (Symbolbild)

Der TSV Kottern und der Verein "Raiba hilft" holen die Haba Digitalwerkstatt nach Kempten. In Workshops können Kinder spielerisch die digitale Welt entdecken.
05.09.2021 | Stand: 11:30 Uhr

Kinder können ab Montag, 6. September, die digitale Welt spielerisch entdecken: Die Haba Digitalwerkstatt ist in Kempten zu Gast. Der TSV Kottern und der Verein "Raiba hilft" der Raiffeisenbank Kempten-Oberallgäu holen die Münchner Digital-Experten ins Allgäu, um Mädchen und Jungen zwischen sechs und zwölf Jahren Kompetenzen im Umgang mit neuen Technologien zu vermitteln.

Im Kempodium finden von Montag bis Freitag jeweils zwei Workshops für unterschiedliche Altersgruppen pro Tag statt. Rund um das Thema „Digitale Medien“ lernen die Kinder eine Vielzahl an digitalen Werkzeugen kennen. Sie programmieren unter anderem eigene Spiele und Animationen, bauen Roboter und gestalten Filme. Und sie unternehmen gemeinsam mit anderen Kindern eine Entdeckungsreise in die digitale Welt.

Digitalwerkstatt: Von der Großstadt nach Kempten

„Bislang war die Haba Digitalwerkstatt vor allem in Großstädten präsent. Ich habe mir das in München angesehen und war sehr angetan, auch meine Tochter hat bei einem Workshop tolle Erfahrungen gemacht“, sagt Peter Kusel vom TSV Kottern.

Beide Vereine übernehmen einen großen Teil der Kosten, das Kempodium stellt kostenlos seine Räume zur Verfügung. „Wir haben als Verein einen gesellschaftlichen Auftrag. Deshalb machen wir Kindern und Jugendlichen Angebote, die über den Sport hinausgehen, und ich bin dankbar, dass die Raiba uns dabei unterstützt“, sagt Kusel.