Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Nicht genug Raum für die Kinder

Platzmangel in Oberallgäuer Kitas: Kinder müssen in Container ausweichen

Kindergarten St. Magnus in Buchenberg

In Buchenberg kamen die Möbel für die Container erst am Dienstag, schon am Mittwoch folgten die Kinder. Für Mitarbeiterinnen, den Kirchenpfleger und Eltern hieß es da: Anpacken!

Bild: Matthias Becker

In Buchenberg kamen die Möbel für die Container erst am Dienstag, schon am Mittwoch folgten die Kinder. Für Mitarbeiterinnen, den Kirchenpfleger und Eltern hieß es da: Anpacken!

Bild: Matthias Becker

Weil die Kinderzahlen steigen und der Platz nicht reicht, wurden an manchen Kitas im Oberallgäu Container aufgestellt. Nicht überall klappt es rechtzeitig.
02.09.2021 | Stand: 12:31 Uhr

Die Sommerpause vieler Kitas endet in diesen Tagen. In so mancher Einrichtung geht es angesichts steigender Kinderzahlen auch in Containern weiter. Coronabedingte Lieferengpässe scheinen aber auch vor dieser Branche nicht Halt zu machen: In Lauben wird es daher voraussichtlich bis November dauern, bis die neue Gruppe einziehen kann.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar