Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Umwelt

Klimawandel: Was auf Kempten zukommen könnte

Kempten Hochwasser

Die Feuerwehr Kempten im Einsatz beim Hochwasser im Mai 1999 in der Altstadt, im Hintergrund ist das Illertor zu sehen.

Bild: Ralf Lienert (Archivfoto)

Die Feuerwehr Kempten im Einsatz beim Hochwasser im Mai 1999 in der Altstadt, im Hintergrund ist das Illertor zu sehen.

Bild: Ralf Lienert (Archivfoto)

Die Stadt arbeitet an einer Strategie, um für die Klima-Veränderungen in Kempten gerüstet zu sein. Eine Kooperation mit dem Landkreis Oberallgäu ist ungewiss.
17.04.2021 | Stand: 17:00 Uhr

Es ist ein sperriges und langes Wort: Klimawandel-Anpassungsstrategie. Aber es beschreibt genau, woran die Stadt Kempten seit einiger Zeit arbeitet. Die Auswirkungen der weltweiten Veränderungen sind längst auch im Allgäu spürbar: trockene Sommer, Trinkwasser-Knappheit, starke Regenfälle. Vergangenen Oktober hatte der Umweltausschuss des Stadtrats beschlossen, eine Strategie zu erarbeiten, um für die Zukunft gerüstet zu sein. Nun berichtete Klimaschutzmanager Thomas Weiß während der jüngsten Sitzung des Klimaschutzbeirats über das Vorankommen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat