Breitensport

Kotterner Turnhalle oberhalb der Iller erstrahlt in neuem Glanz

In neuem Glanz erstrahlt die Turnhalle des TSV Kottern oberhalb der Iller. TSV-Urgestein Franz Mayr (von links) freut sich mit den Vorsitzenden Oliver Ahegger, Hannes Feneberg und Andreas Breuer.

In neuem Glanz erstrahlt die Turnhalle des TSV Kottern oberhalb der Iller. TSV-Urgestein Franz Mayr (von links) freut sich mit den Vorsitzenden Oliver Ahegger, Hannes Feneberg und Andreas Breuer.

Bild: Martina Diemand

In neuem Glanz erstrahlt die Turnhalle des TSV Kottern oberhalb der Iller. TSV-Urgestein Franz Mayr (von links) freut sich mit den Vorsitzenden Oliver Ahegger, Hannes Feneberg und Andreas Breuer.

Bild: Martina Diemand

Die Sportstätte wurde in den vergangenen Monaten umfassend saniert. TSV-Urgestein Franz Mayr ist künftig Namenspate der Halle.
11.01.2021 | Stand: 14:58 Uhr

Es ist vollbracht: Die Turnhalle des TSV Kottern oberhalb der Iller ist fertig. Seit Juli wurde dort fleißig unter der Leitung von TSV-Urgestein Franz Mayr renoviert – nach etwa vier Monaten Arbeit erstrahlt die Halle in neuem Glanz. „Wären wir bei einer Vorher-Nachher-Show dabei gewesen, hätten wir sicher gewonnen“, freut sich Hannes Feneberg, erster Vorsitzender des TSV. Ein besonderes Lob verteilte er bei einer kleinen Eröffnungsfeier unter Corona-Vorgaben an Mayr, der unzählige ehrenamtliche Stunden damit verbrachte, die Turnhalle wieder auf Vordermann zu bringen. „Wir hatten ein Riesenglück, dass Franz nicht mehr in den Stadtrat gewählt wurde, da er ansonsten keine Zeit für uns gehabt hätte“, sagte Feneberg unter dem Gelächter der knapp 25 Anwesenden.

Sanierung der Halle kostet 76.000 Euro

Rund 76.000 Euro habe die Sanierung der Halle gekostet. 17.000 Euro, 20 Prozent der Gesamtkosten, trägt die Stadt Kempten. Stadträtin und dritte Bürgermeisterin Erna-Kathrein Groll sagte: „Wir als Vertreter der Stadt sind sehr stolz, ein Teil dieses Projektes zu sein.“ Außerdem honorierte Groll ebenfalls die Leistung Mayrs: „Da gehören nicht nur Zeit und die richtigen Leute dazu, sondern vor allem Herzblut und Überzeugung.“ Und das bringe Mayr zu 100 Prozent mit. Dementsprechend wurde zu seinen Ehren auch der Name der Halle neu gewählt: Ab sofort finden Trainingseinheiten der Ju-Jutsukas und Karatekas in der „Franz-Mayr-Halle“ statt.

Neue Möglichkeiten für Kursprogramm des Vereins

Außerdem bietet der TSV Kottern künftig eine große Auswahl an Sportkursen an: ob Rückentraining, Yoga, Pilates oder Schattenboxen – für jeden sei etwas dabei. Zudem sei mit Tobias Strobl von Kindersport Allgäu ein weiterer Partner an Bord, der täglich von Montag bis Donnerstag über 125 Kinder betreut. „Das bietet uns auch die Möglichkeit, neue Mitglieder zu generieren“, sagte Feneberg. Wann die Kurse tatsächlich beginnen, wird noch beraten, da der jüngst erneut beschlossene Lockdown vorerst keine Aktivitäten in der Turnhalle erlaubt.

Refinanzierung durch Mieteinnahmen und Kursgebühren

Die angefallenen Kosten durch die Sanierung sollen größtenteils durch Mieteinnahmen und die Kursangebote refinanziert werden. „Wir haben ein wirklich gutes Programm auf die Beine gestellt, von dem wir in Zukunft hoffentlich profitieren können“, meinte Feneberg weiter. Einen ersten Härtetest hat die Halle bereits aushalten müssen: Beim Anstoßen ging glatt ein Glas zu Boden und zerbrach. Doch aufgrund der akribischen Arbeit Mayrs blieb es bei Scherben.

Infos zu den Kursen gibt es bei Karin Spiegel unter Telefon 0151/28735506 oder per E-Mail an kurse@tsv-kottern.de