Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Klimaschutz in Kempten

Kreuchen soll’s, fleuchen soll’s auf Naturflächen im Zentrum

Blühflächen wie hier am Schumacherring sind ein Teil des neuen Pflegeprogramms der Stadtgärtnerei Kempten.

Blühflächen wie hier am Schumacherring sind ein Teil des neuen Pflegeprogramms der Stadtgärtnerei Kempten.

Bild: Martina Diemand

Blühflächen wie hier am Schumacherring sind ein Teil des neuen Pflegeprogramms der Stadtgärtnerei Kempten.

Bild: Martina Diemand

Beirat setzt sich dafür ein, Lebensräume in der Innenstadt aufblühen zu lassen. Das wünschen sich immer mehr Menschen. Wie Flächen dazu aufgewertet werden.
21.07.2021 | Stand: 22:57 Uhr

Die Bürgerinnen und Bürger schauen genauer hin: Warum wird die Blumenwiese gestutzt, wenn es in ihr summt und brummt? Ist der Einschlag von Bäumen wirklich unvermeidlich? Wer kommt auf die Idee, Brennnesselfelder niederzumähen, die Schmetterlingen als Kita dienen? Die Forderung nach Artenschutz ist nicht erst seit dem Bienenvolksbegehren in vielen Köpfen verwurzelt. Auf verschiedenen Feldern hat die Stadt reagiert. In einem Pilotprojekt soll nun untersucht werden, was Tieren und Pflanzen in der Innenstadt gut tut.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat