Diesen Artikel lesen Sie nur mit
"Kunst aus dem Allgäu"

Lioba Abrell erhält in Kempten Publikumspreis für Stämme mit Symbolkraft

Lioba Abrell und ihre Holzinstallation "System".

Lioba Abrell und ihre Holzinstallation "System".

Bild: Harald Holstein

Lioba Abrell und ihre Holzinstallation "System".

Bild: Harald Holstein

Die Holzskulptur der Aitracher Künstlerin Abrell fand das Publikum der Ausstellung "Kunst aus dem Allgäu" im Kemptener Alpin-Museum am besten. Es war aber eine knappe Entscheidung.
Lioba Abrell und ihre Holzinstallation "System".
Von Harald Holstein
06.10.2020 | Stand: 13:00 Uhr

Der Mut, die alljährliche, parallel zur Allgäuer Festwoche laufende Kunstausstellung trotz Corona auch in diesem Jahr zu veranstalten, war richtig. Davon ist zumindest Oberbürgermeister Thomas Kiechle überzeugt. „Wir haben in diesem Jahr viel gewagt, aber auch viel gewonnen“, sagt er bei der Finissage im Alpin-Museum. Immerhin hätten trotz der Pandemie rund 3000 Besucher die Schau mit Kunst aus dem Allgäu gesehen. Im Rekordjahr 2019 waren es über 5000.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat