Förderpreis als Corona-Hilfe

„Staatliche Hilfe fließt so gut wie keine“: Kemptener Clubs sammeln Spenden für Künstler

Die Bühnen im Allgäu bleiben auch weiter leer. Jetzt helfen Service-Clubs den Künstlern in Kempten.

Die Bühnen im Allgäu bleiben auch weiter leer. Jetzt helfen Service-Clubs den Künstlern in Kempten.

Bild: Ralf Lienert

Die Bühnen im Allgäu bleiben auch weiter leer. Jetzt helfen Service-Clubs den Künstlern in Kempten.

Bild: Ralf Lienert

Service-Clubs sammeln Spenden für Künstler in Kempten und Umgebung, die wegen Corona in existenzieller Not sind. Wie man helfen kann.
23.01.2021 | Stand: 18:11 Uhr

Die Corona-Pandemie trifft das Bühnenleben seit März 2020 besonders. Die Auswirkungen der Corona-Zeit führen auch in Kempten zu einer existenzbedrohenden Lage von Musikern, Schauspielern und Puppenspielern. Die vier Lions Clubs und der Ladies Circle in Kempten haben sich deshalb entschlossen, den solo-selbständigen Künstlern und Kunstschaffenden in Kempten und Umgebung zu helfen. Die Clubs haben jetzt den „LC-Förderpreis“ ausgeschrieben, der zusammen mit der Dr.-Rudolf-Zorn-Stiftung vergeben werden soll.

Konzerte und sonstige Bühnenauftritte sind verboten

Die finanzielle Lage der Bühnenkünstler ist oft aussichtslos. Konzerte und sonstige Bühnenauftritte im Theater sind verboten. Damit fallen seit Monaten die Einnahmen weg. „Staatliche Hilfe fließt so gut wie keine“, sagt Sängerin Leonie Leuchtenmüller. Ihr Musikerkollege Andreas Schütz musste seine Rücklagen aufbrauchen: „Bei mir fielen 90 Prozent der Auftritte weg.“

Die Vertreter der fünf Service-Clubs haben sich in dieser Woche entschlossen, jetzt zu helfen. Die Clubmitglieder liefern den finanziellen Grundstock in Höhe von mehr als 16 000 Euro für den Förderpreis. Gleichzeitig bitten sie bei Kulturfreunden und -förderern um weitere Spenden. Der Förderpreis soll zusammen mit der Dr.-Rudolf-Zorn-Stiftung vergeben werden. Diese lobt auch regelmäßig einen Kunst-Förderpreis im Rahmen der Allgäuer Festwoche aus. Die Gremien sind aktuell in Abstimmung über das Vorhaben. (Lesen Sie auch: Kunst in Zeiten von Corona: Das Netz ist nur eine Notlösung)

Spenden von Bürgern und Firmen sowie Bewerbungen der solo-selbständigen Bühnenkünstler aus Kempten und Umgebung laufen über den Förderverein Lions-Hilfswerk Kempten: Hier geht es zur Internetseite.