Fußball im Oberallgäu

Ludwig Geiger wird erneut Trainer beim TSV Betzigau

Fußball A Klasse Allgäu 4 TSV Heising - SV 29 Kempten

Klaus Engstler ist nicht mehr Trainer des Kreisligisten TSV Betzigau. Ludwig Geiger übernimmt die Mannschaft bis zum Winter.

Bild: Fotos: Dir Klos, TSV Betzigau

Klaus Engstler ist nicht mehr Trainer des Kreisligisten TSV Betzigau. Ludwig Geiger übernimmt die Mannschaft bis zum Winter.

Bild: Fotos: Dir Klos, TSV Betzigau

Nach der Trennung von Klaus Engstler übernimmt dessen Vorgänger beim Fuball-Kreisligisten - vorerst bis zum Winter.
22.09.2021 | Stand: 10:00 Uhr

Beim Fußball-Kreisligisten TSV Betzigau war in den vergangenen Tagen einiges geboten. Erst trennten sich der Verein und Trainer Klaus Engstler, Abteilungsleiter Florian Dietz und Reserve-Trainer Roland Burkhard bereiteten das Team auf das Heimspiel gegen den FC Füssen vor. In dieser Partie feierte das Schlusslicht der Kreisliga Süd schließlich beim 4:1 den ersten Saisonsieg.

Vorgänger Ludwig Geiger übernimmt die Kreisliga-Mannschaft

Am Dienstag schließlich gab der TSV bekannt, dass Engstlers Vorgänger Ludwig Geiger die Mannschaft übergangsweise bis zum Winter trainiert. Abteilungsleiter Dietz sagte: „Der Kontakt zu Ludwig ist nie abgerissen. Jetzt haben wir Zeit, um eine langfristige Lösung für die Mannschaft zu finden.“ Geiger war bereits in der Saison 2018/2019 und in der Corona-Doppelsaison 2019/2021 Trainer in Betzigau. Im Januar 2021 übernahm Engstler, der zuvor seit 2017 beim TSV Heising tätig war, den Posten. Nun folgte also der „Rückwechsel“.

TSV Betzigau benötigt dringend Punkte

„Die Ergebnisse waren schlecht, das wusste auch Klaus“, sagte Dietz. „Er hat einen super Charakter, aber mit der Mannschaft hat es nicht mehr zu 100 Prozent geklappt.“ So fiel im gemeinsamen Gespräch am vergangenen Donnerstag nach einem Gespräch die Entscheidung, sich zu trennen. „Personell hatte es Klaus nicht einfach. Tobias Rossmann und Stefan Hummel stehen nun wieder zur Verfügung“, sagte Dietz. „Ich bin überzeugt, dass wir in den nächsten Wochen einige Punkte holen werden.“