Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Energie und Abfall

Müllverbrennung Kempten: Der ZAK will mehr verheizen

Kempten Müll

Der ZAK verbrennt derzeit in Kempten gut 80.000 Tonnen Müll im Jahr. Das Volumen soll um etwa 5000 Tonnen steigen. Die Genehmigung erhofft sich der Abfallzweckverband für Ende Februar.

Bild: Ralf Lienert

Der ZAK verbrennt derzeit in Kempten gut 80.000 Tonnen Müll im Jahr. Das Volumen soll um etwa 5000 Tonnen steigen. Die Genehmigung erhofft sich der Abfallzweckverband für Ende Februar.

Bild: Ralf Lienert

Statt unzählige Lastwagen bis in die Niederlande zu schicken, sollen 5000 Tonnen Gewerbemüll in Kempten im Ofen laden. Es geht um zehn Prozent mehr Kapazität.
13.01.2022 | Stand: 18:24 Uhr

Mehr Wärme und mehr Strom soll das Müll-Heizkraftwerk in Kempten liefern. Der Abfallzweckverband ZAK will die Ofenlinie 1 optimieren und ihre Leistung steigern. Dort verbrennen derzeit im Jahr gut 80.000 Tonnen Müll. Technisch möglich wären künftig etwa zehn Prozent (8000 Tonnen) mehr – in der Praxis werden es aber wohl eher nur 5000 Tonnen, schätzt Christoph Lindermayr, Geschäftsführer der ZAK Energie GmbH. Es geht dabei um Gewerbemüll, der aktuell hunderte Kilometer weit – teilweise bis in die Niederlande – weggefahren werde.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar