Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Jubiläum und Ausstellung

Malermeister und Künstler: Das farbenreiche Leben des Karl Gebele

Karl Gebele

„Gesicht einer Landschaft“ war ein Lieblingsgemälde von Karl Gebele. Beim Blick auf die Hörnergruppe entdeckte der Maler in der Bergwelt menschliche Züge, die er in seinem Bild hervorhob.

Bild: Martina Diemand

„Gesicht einer Landschaft“ war ein Lieblingsgemälde von Karl Gebele. Beim Blick auf die Hörnergruppe entdeckte der Maler in der Bergwelt menschliche Züge, die er in seinem Bild hervorhob.

Bild: Martina Diemand

Der Malermeister und Künstler Karl Gebele aus Durach wäre im Januar 100 Jahre alt geworden. Eine Ausstellung gewährt Einblicke in seine vielfältige Kunst.
08.01.2022 | Stand: 18:30 Uhr

„Zum Vertreiben ist die Zeit viel zu schade. Die Zeit sinnvoll auszufüllen, das halte ich für Lebensqualität“, sagte Karl Gebele einmal. Als Wanderer zwischen zwei Welten – der Kunst und dem Handwerk – wurde es ihm nie langweilig. Der Duracher wäre am 22. Januar 100 Jahre alt geworden. „Mein Vater war Künstler mit Leib und Seele, mehr Maler als Geschäftsmann“, sagt sein Sohn Walter Gebele (72). Gemeinsam mit dem Verein für Heimat, Museum und Geschichte der Gemeinde Durach hat er im Ladengeschäft des Malerbetriebs Gebele eine Ausstellung eingerichtet. Bis zum 25. Januar ist dort das große künstlerische Talent Karl Gebeles, der 2015 starb, zu entdecken.