Kuriose Vorfälle im Allgäu

Mann parkt in Kempten Auto seines Nachbarn mit Gabelstapler um

Ein Kemptener hat die Polizei gerufen, weil sein Auto nicht mehr am ursprünglichen Platz stand.

Ein Kemptener hat die Polizei gerufen, weil sein Auto nicht mehr am ursprünglichen Platz stand.

Bild: Fabian Strauch, dpa (Symbolbild)

Ein Kemptener hat die Polizei gerufen, weil sein Auto nicht mehr am ursprünglichen Platz stand.

Bild: Fabian Strauch, dpa (Symbolbild)

Ein 51-Jähriger hat in Kempten das Auto seines Nachbarn mit einem Gabelstapler umgeparkt. Wie er das begründet.
21.11.2020 | Stand: 11:00 Uhr

Ein Mann hat in der Kemptener Bleicherstraße das Auto seines Nachbarn auf "besondere Weise umgeparkt", berichtet die Polizei. Ein 38-Jähriger teilte der Polizei mit, dass sein Fahrzeug 20 Meter neben dem ursprünglichen Abstellort stand, als er mit diesem wieder wegfahren wollte.

Kemptener parkte vermeintlich falsch

Der Grund hierfür war schnell gefunden. Der 51-jährige Grundstücksbesitzer hatte dem 38-Jährigen bereits mehrfach mitgeteilt, dass dieser sein Fahrzeug auf seinem Grundstück an einer anderen Stelle parken soll. Da er dies an diesem Tag wieder ignorierte, entschloss sich der 51-Jährige, das Auto kurzerhand selbst umzuparken. Er nahm einen Gabelstapler und lud den BMW des 38-Jährigen auf, um ihn 20 Meter weiter wieder abzustellen.

Beim Verladen traf er entsprechende Vorsichtsmaßnahmen, um das Auto nicht zu beschädigen. Die hinzugerufenen Beamten konnten auch keine Beschädigungen am BMW des 38-Jährigen feststellen, außerdem bemerkten sie "kein strafrechtlich relevantes Verhalten".

Noch mehr aus Kempten lesen Sie hier.