Polizeieinsatz in Kempten

Mann sitzt nachts am Straßenrand - und hat nicht seine eigenen Ausweisdokumente dabei

Ein scheinbar hilfloser und betrunkener Mann, der nachts am Straßenrand saß, wurde Polizisten in Kempten gemeldet.

Ein scheinbar hilfloser und betrunkener Mann, der nachts am Straßenrand saß, wurde Polizisten in Kempten gemeldet.

Bild: Karsten Klama, dpa (Symbolbild)

Ein scheinbar hilfloser und betrunkener Mann, der nachts am Straßenrand saß, wurde Polizisten in Kempten gemeldet.

Bild: Karsten Klama, dpa (Symbolbild)

Polizisten haben in Kempten einen Mann überprüft, der offenbar betrunken nachts am Straßenrand saß. Die gezeigten Personaldokumente waren jedoch nicht seine.
25.11.2021 | Stand: 13:22 Uhr

Anrufer haben der Polizei am Mittwochabend eine scheinbar hilflose und betrunkene Person, die in Kempten an einem Straßenrand saß, gemeldet. Als die Polizisten die Personalien des Mannes überprüften, stellten sie laut Mitteilung fest, dass die Dokumente auf eine andere Person ausgestellt worden waren.

Es stellte sich nach Polizeiangaben heraus, dass der eigentliche Eigentümer die Dokumente in der Vergangenheit verloren hatte. Der Mann, der am Straßenrand saß, verbrachte die Nacht in der Ausnüchterungszelle. Außerdem wird wegen Fundunterschlagung gegen ihn ermittelt.

Weitere Meldungen aus Kempten und dem nördlichen Oberallgäu lesen Sie hier.