Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Wechsel

Markus Heider, die Stimme des Jugendhauses Kempten, sagt ade

1989 fing Markus Heider im Kemptener Jugendhaus an, ein Jahr später übernahm er die Leitung. Nun verabschiedet er sich nach mehr als drei Jahrzehnten in den Ruhestand.

1989 fing Markus Heider im Kemptener Jugendhaus an, ein Jahr später übernahm er die Leitung. Nun verabschiedet er sich nach mehr als drei Jahrzehnten in den Ruhestand.

Bild: Fotos: Matthias Becker

1989 fing Markus Heider im Kemptener Jugendhaus an, ein Jahr später übernahm er die Leitung. Nun verabschiedet er sich nach mehr als drei Jahrzehnten in den Ruhestand.

Bild: Fotos: Matthias Becker

Markus Heider verabschiedet sich nach gut 30 Jahren. Er bot jungen Leuten einen Rückzugsort und hatte Künstler wie Jan Delay und Fanta Vier zu Gast.
08.12.2020 | Stand: 18:34 Uhr

Drei Jahre wollte er bleiben, als er 1989 anfing. Geblieben ist er dann doch bis zu seinem Ruhestand: Nach mehr als 30 Jahren hat sich Markus Heider nun verabschiedet – „das Gesicht, die Stimme des Jugendhauses“, wie Oberbürgermeister Thomas Kiechle sagt.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat