Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Verkehr in Kempten

Mehr Sicherheit auf dem Schulweg in Kempten: Das hat die Stadt geplant

Situationen wie diese können gefährlich sein: Ein Schüler überquert die Ellharter Straße zwischen parkenden Autos, um in die Haubenschloßschule zu gelangen.

Situationen wie diese können gefährlich sein: Ein Schüler überquert die Ellharter Straße zwischen parkenden Autos, um in die Haubenschloßschule zu gelangen.

Bild: Ralf Lienert

Situationen wie diese können gefährlich sein: Ein Schüler überquert die Ellharter Straße zwischen parkenden Autos, um in die Haubenschloßschule zu gelangen.

Bild: Ralf Lienert

Damit die Mädchen und Buben möglichst unfallfrei im Unterricht ankommen, plant die Stadt Kempten kleine und große Veränderungen. Los geht es mit zwei Schulen.
10.11.2020 | Stand: 04:55 Uhr

Die Schüler sollen in Kempten sicher in den Unterricht kommen. Deswegen nimmt das Tiefbauamt die Schulwege in den Blick. Den Auftakt machen Haubenschloßschule sowie Allgäu-Gymnasium. Hier sieht Tiefbauamtsleiter Markus Wiedemann den dringendsten Handlungsbedarf – insbesondere wegen des immensen „Hol- und Bringverkehrs“. Doch Ziel sei, auch die Gefahrenstellen rund um andere Schulen zu entschärfen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat