Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Vertreterversammlung der BSG-Allgäu

Mietwohnungen in Kempten und Oberallgäu: "Wohnen muss bezahlbar bleiben"

Mit Blick auf die aktuelle Lage am Energiemarkt suchen die Verantwortlichen bei der BSG-Allgäu nach bestmöglichen Lösungen für die Mitglieder.

Mit Blick auf die aktuelle Lage am Energiemarkt suchen die Verantwortlichen bei der BSG-Allgäu nach bestmöglichen Lösungen für die Mitglieder.

Bild: Julian Stratenschulte, dpa (Symbolbild)

Mit Blick auf die aktuelle Lage am Energiemarkt suchen die Verantwortlichen bei der BSG-Allgäu nach bestmöglichen Lösungen für die Mitglieder.

Bild: Julian Stratenschulte, dpa (Symbolbild)

Die Bau- und Siedlungsgenossenschaft Allgäu (BSG) will Klimafragen und soziale Aufgaben nicht gegenseitig ausspielen. "Wohnen muss bezahlbar bleiben".
28.08.2022 | Stand: 07:07 Uhr

Mit Sorge blicken Verantwortliche der BSG-Allgäu auf den Energiemarkt. Man arbeite an den bestmöglichen Lösungen für die Mitglieder wie einer optimalen Heizungseinstellung und erhöhten Vorauszahlungen, um hohe Nachforderungen zu vermeiden, sagte Vorstandsmitglied Tanja Thalmeier bei der Vertreterversammlung der Bau- und Siedlungsgenossenschaft. Sie nannte die politischen Ziele der Klimaneutralität eine große Herausforderung für die Wohnungswirtschaft. Den CO2- Ausstoß zu reduzieren sei wichtig, bezahlbarer Wohnraum aber auch. (Lesen Sie auch: Allgäuer Wohnbaugesellschaft warnt: „Heizen wird unfassbar teuer“ - Tipps gegen Schuldenfalle)