Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona-Impfung in der Stadtmitte

In der Bahnhofstraße in Kempten: Die Spritze im Vorbeigehen

Corona  mobiles Impfen

Das Rote Kreuz eröffnet am Montag eine zusätzliche Impfstation in der Kemptener Bahnhofstraße.

Bild: Ralf Lienert

Das Rote Kreuz eröffnet am Montag eine zusätzliche Impfstation in der Kemptener Bahnhofstraße.

Bild: Ralf Lienert

Montag öffnet ein Impfpunkt in Kempten. Obwohl Impfdosen ablaufen, gibt es noch keine Auffrischung für zweifach Geimpfte. Das sagt dazu Minister Holetschek.
27.07.2021 | Stand: 19:33 Uhr

Die Impfkampagne stockt, Impfdosen laufen ab. Doch warum nutzen Ärzte nicht Vakzine für (freiwillige) Auffrischungen, statt sie wegzuwerfen. Schließlich haben etliche Kemptener und Oberallgäuer schon Januar und Februar ihre Zweitimpfung gegen Corona erhalten – also schon vor etwa sechs Monaten. Das Problem: „Wir dürfen nicht auffrischen“, sagt Rotkreuz-Geschäftsführer Alexander Schwägerl, der das Impfzentrum in Kempten verantwortet.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar