Musik-Spektakel

Nach langer Pause: Stars sollen 2022 auf dem Hildegardplatz rocken

Peter Maffay Kempten

Was für ein Anblick: 12 000 Fans erlebten 2002 das Peter-Maffay-Konzert auf dem Kemptener Hildegardplatz.

Bild: Ralf Lienert

Was für ein Anblick: 12 000 Fans erlebten 2002 das Peter-Maffay-Konzert auf dem Kemptener Hildegardplatz.

Bild: Ralf Lienert

Buchenberger Konzertveranstalter Allgäu Concerts plant im Juni 2022 zwei große Open-Airs auf dem Platz neben der Kemptener Basilika
31.05.2021 | Stand: 18:53 Uhr

Der Hildegardplatz eignet sich hervorragend für Open-Airs. Zuletzt, im Corona-Sommer 2020, zeigten dort die Wendejacken ihre Improtheater-Show auf Initiative der Kulturbeauftragten der Stadt, Annette Hauser-Felberbaum. Tausende Fans strömten früher zu den AZ-Schlagerpartys oder zu Rockkonzerten. Legendär waren die Auftritte von Herbert Grönemeyer (1998) und Peter Maffay (2002) vor jeweils 12 000 Fans. Beide Konzerte hatte Allgäu Concerts organisiert. Der Buchenberger Veranstalter will an diese große Zeit anknüpfen und plant im Juni 2022 zwei Open-Airs mit Pop- und Rockstars. Geschäftsführerin Michaela Schneider will dabei zwei „Welt-Acts“ nach Kempten holen, wie sie im Gespräch erklärt. Sie rechnet damit, dass sich die (Corona-)Lage bis Ende 2021 normalisiert. Mit mindestens 5000 Fans pro Konzert rechnet Schneider. Wer auftreten werde, könne sie freilich noch nicht sagen. „Wir sind aber aktiv auf der Suche nach Künstlern.“