Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kempten

Naturschützer entsetzt über Aufruf zur Krähenjagd in Kempten

Krähenvögel wie diese Saatkrähen im Stadtpark stehen unter Naturschutz. Sie zu verjagen ist verboten.

Krähenvögel wie diese Saatkrähen im Stadtpark stehen unter Naturschutz. Sie zu verjagen ist verboten.

Bild: Matthias Becker (Archiv)

Krähenvögel wie diese Saatkrähen im Stadtpark stehen unter Naturschutz. Sie zu verjagen ist verboten.

Bild: Matthias Becker (Archiv)

Der Streit um die Krähen in Kempten spitzt sich zu. Jetzt fordern Unbekannte in einem Flugblatt, die Tiere am Nisten zu hindern. Fachleute warnen.
15.02.2021 | Stand: 07:09 Uhr

Unter der Überschrift „Kein zweiter Stadtpark – Krähen am Nisten hindern“ kursiert zurzeit ein Flugblatt im Haubenschloßgebiet. Anonym fordern die Verfasser unter anderem dazu auf, Krähen mit Lärm oder Wasser aus dem Gartenschlauch zu vertreiben. Aus Sicht von Fachleuten sind diese Tipps kontraproduktiv. Das Umweltamt warnt, dass ein Vorgehen gegen die geschützten Tiere Ordnungswidrigkeiten darstelle.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat