TV-Serie aus dem Allgäu

Neue Folgen von "Daheim in den Bergen": So laufen die Dreharbeiten im Allgäu

Hubert Rupp (Mitte links), der für „Daheim in den Bergen“ Hof und Kühe filmen lässt, im Austausch mit Regisseur Markus Imboden. Für die nächste Szene wird schon das Licht zurechtgestellt. Die neuen Folgen werden 2022 im TV zu sehen sein.

Hubert Rupp (Mitte links), der für „Daheim in den Bergen“ Hof und Kühe filmen lässt, im Austausch mit Regisseur Markus Imboden. Für die nächste Szene wird schon das Licht zurechtgestellt. Die neuen Folgen werden 2022 im TV zu sehen sein.

Bild: Matthias Becker

Hubert Rupp (Mitte links), der für „Daheim in den Bergen“ Hof und Kühe filmen lässt, im Austausch mit Regisseur Markus Imboden. Für die nächste Szene wird schon das Licht zurechtgestellt. Die neuen Folgen werden 2022 im TV zu sehen sein.

Bild: Matthias Becker

Die „Daheim in den Bergen“-Crew dreht drei Tage lang neue Folgen in Kempten. Aufnahmeleiter Jan Dobert erklärt, warum die Allgäuhalle der ideale Drehort ist.
18.09.2021 | Stand: 17:01 Uhr

Neue Folgen von "Daheim in den Bergen" - und wieder ist das Allgäu der Drehort. Auf dem Gelände der Kemptener Allgäuhalle gibt es erst Gewusel, dann herrscht Stille. „Ton ab“ ist zu hören, kurz darauf schlägt die Filmklappe. Ein Anhänger mit Stroh rollt, sein Tor öffnet sich, zwei Schauspieler mit zerzausten Haaren springen heraus; Umarmungen, Küsse. „Ab“ ruft jemand – Szene beendet.

Sie entsteht für die Serie „Daheim in den Bergen" noch ein paar Mal, bis Regisseur Markus Imboden zufrieden ist.

Schauspieler, Setmitarbeiterinnen, Köche, Komparsen und andere Helferinnen – etwa 80 Menschen kamen für die Folge 9 "Leben und Tod" der ARD-Reihe in Kempten zusammen. Die Alpensaga über den Zwist der Bergbauern-Familien Leitner und Huber erreicht Millionen und wird das wohl auch 2022 wieder tun. Derzeit wird ebenfalls Folge 10 "Auf neuen Wegen" im Allgäu gedreht.

Neue Folgen von "Daheim in den Bergen": Familie Leitner kauft Kühe

Andreas Wanner von der Motivsuche will nicht zu viel verraten, doch die Allgäuhalle dient auch für die Filmreihe ihrem eigentlichen Zweck, sagt er: „Familie Leitner ersteigert hier Kühe.“ Wie das mit einem Liebesspiel im Anhänger zusammenhängt, verrät Wanner dabei nicht.

Die Allgäuhalle ist für die Filmcrew der ideale Drehort. Setaufnahmeleiter Jan Dobert freut sich: „Wir hätten eine Tierauktion bauen müssen, wenn es die Allgäuhalle nicht gäbe.“ So spare sich die Produktion Zeit und Geld. „Das ist wirklich dankbar hier.“ Dobert ist der wichtige Mann für das „Drumherum“ beim Film: Er sorgt dafür, dass der Drehtag reibungslos abläuft.

Neue Folgen von "Daheim in den Bergen". Im Bild die Hauptdarsteller, die Brüder Florian (Matthi Faust), Karl (Christoph M. Ohrt) und Georg (Thomas Unger) Vorne: Die Schwestern Lisa (Theresa Scholze, li.) und Marie (Catherine Bode).
Neue Folgen von "Daheim in den Bergen". Im Bild die Hauptdarsteller, die Brüder Florian (Matthi Faust), Karl (Christoph M. Ohrt) und Georg (Thomas Unger) Vorne: Die Schwestern Lisa (Theresa Scholze, li.) und Marie (Catherine Bode).
Bild: ARD Degeto/Westside Film/Arvid Uhlig

Lesen Sie auch
##alternative##
Mindelheim

Hermine Nertinger ist Mindelheims jüngster „TV-Star“

In der Allgäuhalle habe das geklappt. In den drei Tagen in der Allgäuhalle entstanden etwa 15 Filmminuten. „Klar, das ist stressig. Man muss eben mit Leidenschaft bei der Sache sein“, sagt Dobert, ehe er einen Viehanhänger für die nächste Szene zur Seite schiebt (Alte Folgen als Stream in der Mediathek sehen?).

"Für Kühe kein Problem" in der Argenhalle

Am Drehtag stehen zehn Kühe gemütlich zwischen Allgäuhalle, Kameras und Trauben von Menschen. Die Tiere gehören Landwirt Hubert Rupp, dessen Hof im Oberallgäuer Sibratshofen schon seit einigen Jahren als Drehort dient. Er sagt: „Für die Kühe ist das kein Problem.“ Wie sein Vieh ist auch er schon in den Filmen zu sehen gewesen, als Komparse.

Und sogar Marion Krüger, vonseiten der Stadt für die Allgäuhalle zuständig, stand schon vor der Kamera. Für sie ist der Dreh eine „total spannende Sache.“ Nicht nur wegen ihrer Komparsen-Rolle. „Allein der Austausch mit der Filmcrew und diese hier zu sehen, das ist eine große Abwechslung.“

Drehorte "Daheim in den Bergen": Hier wird gefilmt

Die Dreharbeiten für die Folgen "Leben und Tod" und "Auf neuen Wegen" werden laut ARD noch bis voraussichtlich Mitte Oktober in Immenstadt, Kempten, und Umgebung laufen. Mehr zu den Drehorten von"Daheim in den Bergen" hier.

Bilderstrecke

Drehorte: Diese Orte im Allgäu sind filmreif