Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Windkraft im Allgäu

Neue Vorzeichen für die Windkraft in Kempten und Umgebung: Was bedeutet das konkret vor Ort?

Windräder bei Wildpoldsried

Das Funkfeuer in Leubas benötigen Piloten zur Navigation.

Bild: Archivfoto: Ralf Lienert

Das Funkfeuer in Leubas benötigen Piloten zur Navigation.

Bild: Archivfoto: Ralf Lienert

Der 15-Kilometer-Schutzradius um das Funkfeuer bleibt zwar bestehen. Das bedeutet aber nicht mehr, dass in dem Bereich keine Windräder entstehen dürfen.
24.09.2021 | Stand: 14:06 Uhr

Wenn es um neue Windkraftanlagen im Bereich Kempten geht, dann fiel zuletzt häufig ein Wort: Drehfunkfeuer. Das in seiner Erscheinung einem Ufo ähnelnde Bauwerk in Leubas sendet Signale an Piloten, damit diese navigieren können. Um die Navigation nicht zu stören, durften bislang in einem Radius von 15 Kilometern um das Funkfeuer keine Windräder errichtet werden. Aufgrund neuer Berechnungsmethoden stehen die Chancen jetzt deutlich besser. Mehr dazu lesen Sie auf der Seite Allgäu-Rundschau. Doch was bedeutet das nun für die Stadt und die umliegenden Gemeinden?

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar