Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Lebensmittel-Einkauf

Neuer Feneberg-Markt in Altusried geplant: Bekommt er Konkurrenz von gegenüber?

In Buchenberg eröffnete der Kemptener Lebensmittelhändler Feneberg vor einem guten Jahr einen Markt der neuen Generation. Einen solchen plant er jetzt auch in Altusried – am Ortsausgang in Richtung Krugzell. Auch ein Drogeriemarkt soll dort entstehen.Archivfoto: Matthias Becker

In Buchenberg eröffnete der Kemptener Lebensmittelhändler Feneberg vor einem guten Jahr einen Markt der neuen Generation. Einen solchen plant er jetzt auch in Altusried – am Ortsausgang in Richtung Krugzell. Auch ein Drogeriemarkt soll dort entstehen.Archivfoto: Matthias Becker

Bild: Matthias Becker (Archivbild)

In Buchenberg eröffnete der Kemptener Lebensmittelhändler Feneberg vor einem guten Jahr einen Markt der neuen Generation. Einen solchen plant er jetzt auch in Altusried – am Ortsausgang in Richtung Krugzell. Auch ein Drogeriemarkt soll dort entstehen.Archivfoto: Matthias Becker

Bild: Matthias Becker (Archivbild)

Feneberg will in Altusried an den östlichen Ortsausgang umziehen. Warum Bürgermeister Joachim Konrad nicht glaubt, dass der Ortskern dadurch ausblutet.
15.12.2020 | Stand: 13:06 Uhr

Seit 15 Jahren ist diese Frage in Altusried ein Dauerbrenner: Wie geht es mit dem Fenebergmarkt im Ort weiter? Alle Bestrebungen des Kemptener Lebensmittelhändlers, sich zu vergrößern und zeitgemäß aufzustellen, scheiterten bislang – zuletzt stimmte eine Mehrheit der Altusrieder beim Bürgerentscheid 2012 gegen einen Neubau in der Ortsmitte. Nun gibt es eine Wendung: Feneberg möchte sich an den Ortsausgang in Richtung Krugzell verlagern. Auch ein Drogeriemarkt soll dort entstehen. Das Konzept soll in der Gemeinderatssitzung am Donnerstag (17. Dezember) öffentlich vorgestellt werden.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar