Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Jugendgespräch in Betzigau

Ein Raum für Jugendliche – aber wo?

Bekommen Jugendliche einen Raum im Nerlinger Haus in Betzigau, das derzeit leersteht?

Bekommen Jugendliche einen Raum im Nerlinger Haus in Betzigau, das derzeit leersteht?

Bild: Monika Rohlmann/Montage: AZ

Bekommen Jugendliche einen Raum im Nerlinger Haus in Betzigau, das derzeit leersteht?

Bild: Monika Rohlmann/Montage: AZ

Die Jugendbeauftragte Romy Scheuer stellt in Betzigau verschiedene Ideen für die Jugendarbeit vor. Es sind vor allem Räume gewünscht.
15.11.2021 | Stand: 11:30 Uhr

Einen Übergangsstandort für die freie Jugendarbeit, eine mögliche Kooperation mit Haldenwang und Wildpoldsried für die Anstellung eines Jugendpflegers sowie das Angebot der Landjugend, einen Raum für Jüngere alle zwei Wochen nutzen zu können: Diese Ideen präsentierte Romy Scheuer dem Betzigauer Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung. Die Jugendbeauftragte der Gemeinde erläuterte vorab die Ergebnisse des Jugendgespräches Mitte Oktober.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar