Krankenwagen und Polizei vor Ort.

Notarzteinsatz am Bahnhof Kempten sorgte für Verspätungen und Zugausfälle am Freitagabend im Allgäu

Rettungswagen und ein Polizeiauto stehen am Freitagabend vor dem Kemptener Hauptbahnhof. Der Notarzteinsatz hatte enorme Auswirkungen auf den Zugverkehr in der Region.

Rettungswagen und ein Polizeiauto stehen am Freitagabend vor dem Kemptener Hauptbahnhof. Der Notarzteinsatz hatte enorme Auswirkungen auf den Zugverkehr in der Region.

Bild: Ralf Lienert

Rettungswagen und ein Polizeiauto stehen am Freitagabend vor dem Kemptener Hauptbahnhof. Der Notarzteinsatz hatte enorme Auswirkungen auf den Zugverkehr in der Region.

Bild: Ralf Lienert

Notarzteinsatz und Sperrung der Gleise am Freitagabend am Hauptbahnhof in Kempten. Die Folge: Massive Verspätungen und Zugausfälle im Allgäu.
12.08.2022 | Stand: 20:52 Uhr

Menschenauflauf am Hauptbahnhof in Kempten: Die Polizei hat den Zugang zu allen Gleisen gesperrt, in der Ankunftshalle drängen sich ratlose Reisende. An Gleis 5 hat sich ein tödlicher Unfall ereignet – die Polizei geht von einem Suizid aus

Der tragische Vorfall ereignete sich am Freitag gegen 17.30 Uhr und hat für massive Verspätungen gesorgt, einzelne Züge fielen ganz aus. Die Loks wurden nach Angaben der Deutschen Bahn unterwegs zurückgehalten und mussten die Dauer der Sperrung abwarten. Um 18.58 Uhr wurde die Abfahrt wieder für den ersten Zug freigegeben – den IC von Dortmund nach Oberstdorf. Er kam dort mit knapp zwei Stunden Verspätung an. Unmittelbar nach Abfahrt des IC traf in Kempten ein Zug aus Immenstadt ein, der wenige Minuten später wieder zurück nach Oberstdorf und Lindau fuhr.

Zunächst kein Durchkommen an den Gleisen in Kempten

Während zunächst zu allen Gleisen kein Durchkommen war, sperrte die Polizei später lediglich den Unglücksbereich ab, den Zugang zu den Gleisen 4 und 5. Dennoch wussten viele Reisende überhaupt nicht, wo sie nun hin sollten. Gebetsmühlenartig wiederholte ein Mitarbeiter der Bahn: „Glauben Sie den Anzeigen nicht, glauben Sie den Durchsagen nicht. Es soll ein Schienenersatzverkehr eingerichtet werden. Wann, weiß ich nicht.“ Abgesehen davon waren die meisten Durchsagen ohnehin kaum zu verstehen.

Der Einsatz am Bahnhof in Kempten hatte Auswirkungen auf den Zugverkehr fast im gesamten Allgäu.
Der Einsatz am Bahnhof in Kempten hatte Auswirkungen auf den Zugverkehr fast im gesamten Allgäu.
Bild: Uli Weigel

Auch ein Ehepaar aus Kirchheim an der Teck strandete in der Ankunftshalle. Die Senioren waren für einen Tagesausflug nach Bolsterlang (Oberallgäu) gefahren, auf der Rückreise blieb der Zug für eine halbe Stunde vor Kempten stehen. Dann mussten sie nach Einfahrt in den Bahnhof wie alle anderen aussteigen. Einige Reisende versuchten, Taxi-Fahrgemeinschaften zu bilden, um zügig weiterzukommen.

Lesen Sie dazu auch: Zu den besten Pendler-Zeiten klafft ein Loch im Takt der Außerfernbahn

Lesen Sie auch
##alternative##
Graz

Tötung und Suizid auf Friedhof in Österreich - beim reservierten Grab

Zuerst fuhren die Züge in Richtung Immenstadt, Memmingen und Buchloe wieder. Die Züge aus Richtung Pfronten-Steinach wendeten vorzeitig in Durach. Nach Angaben der Bahn wurde ein Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Pfronten-Steinach und Kempten eingerichtet. Dennoch kam es weiterhin zu Verzögerungen.

Beendet war der Notarzteinsatz erst gegen 21 Uhr. "Die Züge fahren wieder auf der geplanten Strecke mit allen geplanten Halten. Die Verkehrslage hat sich weitestgehend normalisiert", teilte die Bahn mit.

Kontakt zur Telefonseelsorge

Üblicherweise berichtet unsere Redaktion nicht über (mögliche) Suizide. In diesem konkreten Fall handelt es sich um eine Ausnahme, da berechtigtes öffentliches Interesse besteht.

Wenn Sie sich selbst in einer psychischen Ausnahmesituation befinden oder Suizidgedanken haben, finden Sie bei der Telefonseelsorge Hilfe. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr erreichbar. Sie erreichen die Telefonseelsorge entweder unter 0800/111-0-111 oder 0800/111-0-222. Alternativ finden Sie hier Seelsorge im Chat: https://online.telefonseelsorge.de/content/chatseelsorge.