Bezirkstagswahl 2023

Ostallgäuer Grüne stellen jetzt Christine Rietzler aus dem Oberallgäu auf

Die Ostallgäuer Grünen haben jetzt Christine Rietzler als Direktkandidation für den Bezirkstag aufgestellt.

Die Ostallgäuer Grünen haben jetzt Christine Rietzler als Direktkandidation für den Bezirkstag aufgestellt.

Bild: Ralf Lienert (Archivbild)

Die Ostallgäuer Grünen haben jetzt Christine Rietzler als Direktkandidation für den Bezirkstag aufgestellt.

Bild: Ralf Lienert (Archivbild)

In Kempten hatten die Grünen für viele überraschend die amtierende Bezirksrätin Rietzler aus dem Rennen gekickt und eine Direktkandidatin nominiert.
##alternative##
Von Redaktion Allgäuer Zeitung
28.10.2022 | Stand: 15:52 Uhr

Bei der Nominierung als Direktkandidatin im Wahlkreis Kempten-Oberallgäu unterlag die amtierende Grünen-Bezirksrätin Christine Rietzler (Haldenwang) ihrer Herausforderin Isabell Niedermeier. (Lesen Sie hier: Grüne küren Direktkandidaten in Kempten und werfen amtierende Bezirksrätin aus dem Rennen)

Nun stellten die Grünen in Marktoberdorf Rietzler für den dortigen Stimmkreis als Direktkandidatin für den Bezirkstag auf. Rietzler hat laut Pressemitteilung gute Verbindungen ins Ostallgäu: Die gebürtige Kraftisriederin lebte dort 25 Jahre und arbeitete als Krankenschwester. Inzwischen lebt sie im Oberallgäuer Haldenwang.

Christine Rietzler freut sich, dass die Delegierten im Kreisverband Ostallgäu ihre Arbeit wertschätzen

Christine Rietzler ist seit 2018 im Bezirkstag und engagiert sich als dessen Pflegebeauftragte für die Themen Pflege, Demenz und Inklusion. Die Pflegefachfrau, die die Tagespflege Haldenwang 20 Jahre lang geleitet hat und dort noch in Beratung und Pflege tätig ist, wirbt in ganz Schwaben für den Pflegeberuf. Rietzler: „Ich freue mich sehr, dass die Delegierten des Kreisverbands Ostallgäu meine Arbeit wertschätzen und mich unterstützen, dass ich mich auch die nächsten Jahre für die sozialen Themen im Bezirk einbringen kann.“ (Hier lesen Sie: CSU-Abgeordneter für Kempten Thomas Kreuzer will 2023 nicht mehr kandidieren)

Stellvertretender Landrat Hubert Endhardt hofft, dass die Themen Demenz und Pflege im Ostallgäu mehr an Bedeutung gewinnen

Dr. Günter Räder, Sprecher des Grünen-Kreisverbands Ostallgäu, und Direktkandidat für den Landtag, zeigt sich sehr erfreut, dass man eine so erfahrene Kandidatin gewinnen konnte. Hubert Endhardt, stellvertretender Landrat im Ostallgäu, hofft, dass die Themen Demenz und Pflege nun auch im Ostallgäu mehr an Bedeutung gewinnen.